EU lehnt Kampfeinsatz in Mali ab - Frankreich droht mit Einsatz

12. Februar 2016 - 13:54 Uhr

Die Europäische Union plant keinen Einsatz europäischer Soldaten unter EU-Flagge gegen islamistische Aufständische in Mali. Diplomaten sagten, Mali habe die EU nicht in ähnlicher Weise wie Frankreich um militärische Hilfe gegen die Islamisten im Norden des westafrikanischen Landes gebeten.

Dafür hat der französische Staatspräsident François Hollande den Rebellen im westafrikanischen Krisenstaat Mali mit einer Militärintervention gedroht. "Frankreich wird bereit sein, die Offensive der Terroristen zu stoppen, falls sie weitergehen sollte", sagte Hollande. Dabei werde sein Land "streng im Rahmen der Resolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen handeln". Alle Franzosen wurden aufgefordert, Mali zu verlassen, sofern ihre Anwesenheit nicht unabdingbar sei.