RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Rebellen

Gruppen von Aufständischem in einem Land werden oft auch als Rebellen bezeichnet. Der Aufstand dient meistens einem politischen Ziel.

Rebellen Istockphoto

Der Begriff Rebellen ist die politische Bezeichnung für Beteiligte eines Aufstandes in einem Land oder einer Region. Meist versuchen Rebellen, sich zusammenzuschließen, um ihr politisches Ziel zu erreichen. Dies ist oftmals der Sturz der gegenwärtigen Regierung. Gründe für den Aufstand gegen ein politisches System gibt es viele. Häufig berufen sich die Rebellen auf eine staatliche Unterdrückung, Diskriminierung, Korruption oder auch auf eine schlechte Entwicklung der Wirtschaft in ihrem Land oder in ihrer Region.

Ein Aufstand gegen eine Regierung beginnt in vielen Fällen mit friedlichen Protesten. Falls die Regierung auf diese nicht eingeht oder sie sogar niederschlagen lässt, ist die Chance hoch, dass sich die Protestler organisieren und auch Waffen einsetzen. Von diesem Zeitpunkt an können sie als Rebellen bezeichnet werden. Welche konkreten Maßnahmen die Rebellen zur Erreichung ihrer politischen Ziele vornehmen, kann beträchtlich variieren. Nehmen sie beispielsweise zivile Opfer in Kauf, so wird anstelle von Rebellen auch oft von Terroristen gesprochen. Der Grat zwischen gerechtfertigtem Widerstand und unverhältnismäßiger Gewalt ist also schmal.

Auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts gibt es an verschiedenen Fronten Rebellen, die gegen eine Regierung oder einen Herrscher kämpfen. Bürgerkriege wie in Syrien und der Ukraine entstehen meistens durch einen Konflikt zwischen Regierung und verschiedenen Rebellengruppen, die das politische System ändern wollen.

Weitere Informationen und interessante Neuigkeiten zum Thema Rebellen finden Sie jederzeit online bei RTL.de.