Sie starb in den Armen ihrer Mutter

Ärzte halten Millie (24) "zu jung" für Darmkrebs - ein Jahr später ist sie tot

Millie (links) und ihre Mutter Therese.
Millie (links) stirbt mit 24 Jahren an Darmkrebs.
Instagram

Die Engländerin Amelia „Millie“ Grace suchte im Frühjahr 2020 wegen starker Bauchschmerzen ihren Hausarzt auf. Für Darmkrebs sei sie „zu jung“, hieß es damals. Doch nicht mal ein Jahr später ist die 24-Jährige tot. Die junge Frau hatte Krebs im vierten Stadium. Das berichten mehrere britische Medien.

England: Millie bekommt Schock-Diagnose Darmkrebs

Millie und ihr Partner Jay wollten eine Familie gründen. Deshalb suchten sie im Januar 2020 einen Arzt auf. Nach einer Reihe von Untersuchungen stellte sich heraus, dass die 23-Jährige Flüssigkeit in ihren Eileitern habe. Dafür sei eine Operation nötig, hieß es damals. Doch aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie wurde ihre OP ausgesetzt.

Während des Lockdowns bekam Millie jedoch starke Bauschmerzen. „Sie konnte Klumpen und Beulen auf ihrem Bauch spüren“, erzählt ihre Mutter Therese gegenüber „The Sun“. Verschiedene Scans ergaben: Sie hat Zysten an ihren Eierstöcken.

Erst bei einer Operation im Dezember stellten die Ärzte schließlich fest, dass die junge Frau Darmkrebs hat – und zwar im vierten Stadium. Der Tumor hatte sich bereits auf ihre Leber ausgebreitet und war rund 18 Zentimeter groß.

Lese-Tipp: Arzt hält Tumor für harmlose Zyste - jetzt ist Studentin Jenna (21) tot

Darmkrebs mit 24 Jahren - Millie stirbt in den Armen ihrer Mutter

Millie bekommt mit 23 Jahren die Schock-Diagnose Darmkrebs.
Millie bekommt mit 23 Jahren die Schock-Diagnose Darmkrebs.
Instagram

Nach der Schock-Diagnose folgte für Millie direkt eine Chemotherapie. Nach Anzeichen der Besserung machte die junge Frau eine zwölfwöchige Pause. Doch nur drei Wochen später ging es der jungen Frau deutlich schlechter. „Sie hat sich in ihr Bett gelegt. Das war nicht meine Millie“, sagt ihre Mutter laut Bericht.

Im September 2021 kam der nächste Schock: Der Krebs war fortgeschritten. Metastasen wucherten in Milies Leber, Eierstöcken, Lunge, Knochen und Magenschleimhaut. Schließlich kam sie zur Schmerzbehandlung in ein Hospiz. „Es ist, als hätte der Krebs sie einfach übernommen. Er war so aggressiv. Sie hatte keine Chance“, so Therese zur „The Sun“.

Nur wenige Wochen später – im Oktober 2021 – starb Millie in den Armen ihrer Mutter. Sie wurde nur 24 Jahre alt. Ihre Mutter Therese vermutet, dass die Ärzte aufgrund ihres jungen Alters erste Warnzeichen des Darmkrebs übersehen haben.

Lese-Tipp: Krebs-Früherkennung: Das sind die wichtigsten Untersuchungen

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wegen Moderatorin Deborah James - Mutter spricht über Darmkrebs

Millies Mutter Therese klärt nun über Darmkrebs auf.
Millies Mutter Therese klärt nun über Darmkrebs auf.
Instagram

Vor wenigen Wochen gab die BBC-Moderatorin Deborah James bekannt, im Sterben zu liegen. Sie hat Darmkrebs im Endstadium. Nach dieser Nachricht hat Mutter Therese beschlossen, über Darmkrebs aufzuklären. Dazu hat sie eine Spenden-Kampagne errichtet. „Das ist Millies Vermächtnis, das wollte sie – dass junge Leute nicht so abgespeist werden wie sie“, so ihre Mutter im Bericht. (jaw)

Lesetipp: Darmkrebsvorsorge ernst nehmen! "Er bleibt meist lange unbemerkt"