Junge Frau nach Roadtrip mit Freund tot im Nationalpark gefunden

Emotionale Trauerfeier für Gabby Petito - Vater: "Sie hätte nicht gewollt, dass ihr traurig seid"

Zu dem emotionalen Gottesdienst für Gabby Petito kamen viele Menschen.
Zu dem emotionalen Gottesdienst für Gabby Petito kamen viele Menschen.
© RTL

26. September 2021 - 19:34 Uhr

Gabby Petito wurde tot in Wyoming aufgefunden

Was ist nur mit Gabby Petito aus Florida geschehen? Eine Frage, die Familie und Ermittler seit Wochen in Atem hält. Die junge Frau (22) war nicht von einem Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie zurückgekehrt. Später wurde sie tot in einem Nationalpark in Wyoming aufgefunden. Jetzt wurde Gabby im Rahmen einer emotionalen Trauerfeier in Holbrook in New York geehrt.

Brian Laundrie ist nach wie vor verschwunden - er war ohne seine Verlobte, Gabby Petito, von einem Roadtrip zurückgekommen.
Brian Laundrie ist nach wie vor verschwunden - er war ohne seine Verlobte, Gabby Petito, von einem Roadtrip zurückgekommen.
© www.imago-images.de

Banner schmücken die Zäune der Halle

Dieses Banner hing vor der Halle.
Dieses Banner hing vor der Halle.
© APTN

Viele Menschen kamen am Sonntagmorgen zu Gabbys Gedenkgottesdienst. Draußen, am Zaun der Trauerhalle, hatten einige von ihnen Plakate aufgehängt – darauf zu sehen: Gabby vor einem bunten Graffiti, daneben der Schriftzug "Gabby Petito – forever in our heart" (dt.: immer in unseren Herzen). Auf einem anderen Banner steht: "She touched the world" – sie berührte die Welt. Die Trauerhalle war bestuhlt für die Zeremonie – die Front geschmückt mit Fotos der 22-Jährigen, die sie lachend zeigten. Dazu viele Blumenkränze, Kerzen.

Wie "Fox News" berichtet, sprachen sowohl Joseph Petito, Gabbys Vater, als auch ihr Stiefvater Jim Schmidt bei der Zeremonie. "Ich möchte nicht, dass ihr traurig seid", sagte Joseph, um den Gottesdienst zu beginnen. "Gabby hätte das nicht gewollt."

Die Familie benutzt während der Trauerfeier in Blue Point, New York, eine leere Urne. Das FBI hat Gabbys Leiche weder an ihre Familie herausgegeben, noch hat sie einen Zeitpunkt angegeben, wann sie dies tun könnte, das berichtet der US-Sender.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Gabby Petito war am 1. September nicht von einem Roadtrip zurückgekehrt

Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie waren im Sommer zu einer Reise durch die USA aufgebrochen. Am 1. September kam der Freund laut Polizei allein zurück nach Hause nach Florida und ist seit vergangener Woche nicht mehr auffindbar. Schnell wurde die Suche nach der vermissten jungen Frau eingeleitet.

Das Video von Hobbyfilmern hatte die Polizei durch Zufall auf die richtige Spur gebracht. Darin ist der weiße Van des Paares zu sehen, der am Straßenrand parkt. Ganz in der Nähe fanden Suchtrupps später die tote Frau. Mit dem Van war Brian Laundrie auch alleine zurück nach Florida gefahren. In dem Fahrzeug wurde nach Angaben der Polizei eine Festplatte gefunden, die derzeit ausgewertet wird. Mittlerweile wird Brian Laundrie per Haftbefehl gesucht. (dky)