Fast-Glatze für Filmrolle

Emilia Schüle rasiert Haare ab: "Meine Mutter hat ziemlich viel geweint"

© dpa, Jan Woitas, woi wst

21. September 2019 - 11:49 Uhr

Haare abrasiert

Schauspielerin Emilia Schüle (26) sorgte vor wenigen Tagen mit einer neuen Frisur für Aufsehen. Von ihrer langen Mähne ist jetzt nichts mehr zu sehen, ihre Haare hat sie für eine Filmrolle ("Wunderschön") vor laufender Kamera bis auf wenige Millimeter abrasiert. Im RTL-Interview verrät sie, wie ihre Umfeld reagiert hat.

"Es ist ein neues Lebensgefühl"

"Es war sehr, sehr emotional für meine Mutter", erzählt Emilia. "Sie war auch dabei am Drehtag und hat ziemlich viel geweint. Aber jetzt nach einer Woche hat sie sich dran gewöhnt und findet es auch schön." Auch von Freunden hätte sie positive Reaktionen bekommen.

Für die Schauspielerin selbst sei die Kahlrasur ein neues Lebengesfühl: "Ich muss jetzt immer Mützen tragen und brauche nur eine Minute, nachdem ich geduscht habe. Dann bin ich fertig und kann das Haus verlassen."

Im Video: Die krasse Verwandlung von Emilia Schüle