Ordnungsamt schließt zehn Lebensmittelbetriebe

Verdreckte Backöfen, Mäusekot, Schimmel - So eklig sind einige Restaurants im Rhein-Main-Gebiet!

Ekel-Restaurants, Frankfurt, Ordnungswidrigkeit.
Die unschöne Wahrheit: Schimmel, Mäusekot, ungekühltes Fleisch und starke Verunreinigung - so sieht es in den Ekel-Restaurants aus.
Stadt Frankfurt am Main

Verdorbene Lebensmittel, Mäusekot und starke Verunreinigung: In der ersten Januarwoche hat die Lebensmittelkontrolle des Frankfurter Ordnungsamtes bereits zehn Betriebe wegen gravierender Hygienemängel, Schädlingsbefalls und Verschmutzung vorläufig geschlossen.

Starke Verschmutzung in Küchen und Lagerräumen

Betroffen sind insgesamt zehn Lebensmittelbetriebe in Frankfurt und Umgebung, wie die Stadt am Dienstag mitteilt. Die Gründe für die behördliche Schließung waren vielfältig und reichen von stark verschmutzten Bereichen und mangelnder Hygiene – auch beim Personal – über verdorbene Lebensmittel bis hin zu Schädlingsbefall mit Mäusen, Ratten oder Schaben.

Hygienische Mängel wurden in allen Betrieben festgestellt. Diese reichten von starken Verschmutzungen der Küchengeräte über ungekühlte Waren auf dem Fußboden bis hin zu äußerst verunreinigten Küchengeräten wie Backöfen oder Mäusekot auf dem Fußboden.

Schädlinge und verdorbene Lebensmittel

Ungekühltes Fleisch liegt auf dem Boden.
Einfach eklig: Dieses Fleisch liegt völlig ungekühlt auf dem schmutzigen Boden!
Stadt Frankfurt am Main

Auch Schädlinge wie Mäuse, Ratten und Schaben fand das Ordnungsamt in sechs der Betriebe. Einer hatte sogar vier Dönerspieße mit insgesamt 200 Kilogramm Dönerfleisch ungekühlt und unhygienisch in einem Lieferwagen transportiert. Das Ordnungsamt hatte angeordnet, das Fleisch umgehend zu vernichten.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten

Die Betreiber der Lebensmittelbetriebe müssen sich jetzt in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten. Erst nach Behebung aller angezeigten Mängel und erneuter Begutachtung durch die Lebensmittelkontrolle des Ordnungsamtes dürfen die betroffenen Betriebe wieder öffnen. (dpa/naw)