RTL News>Gesundheit>

Einschlafen in nur zwei Minuten? Mit diesem einfachen Trick funktioniert’s!

Nie wieder durchwachte Nächte

Einschlafen in nur zwei Minuten? Mit diesem einfachen Trick funktioniert’s!

Mit diesem Trick schläft man schneller ein Entspannungsübung zum Einschlafen
01:22 min
Entspannungsübung zum Einschlafen
Mit diesem Trick schläft man schneller ein

30 weitere Videos

Tschüss, Ruhelosigkeit

Sie kennen das Problem bestimmt auch: Sie liegen abends im Bett, sind hundemüde und müssen am nächsten Tag wieder früh raus. Doch dann kommen die Gedanken an die peinliche Situation im Büro, den Streit mit der Freundin oder die vielen Termine am nächsten Tag. Zack – das war’s dann mit dem Schlaf. Ein einfacher Trick soll dafür sorgen, dass jeder innerhalb von nur zwei Minuten einschlafen kann – egal wann, egal wo. Im Video erklären wir, ob und wie das funktioniert!

Die Einschlafmethode der US-Navy

Einschlafen in zwei Minuten? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Tatsächlich schreibt die Bloggerin Sharon Ackman über eine Methode des US-Militärs, die genau das ermöglichen soll. Die US-Navy habe ihren Piloten diese Methode beigebracht, damit sie sich auch unter physischem und psychischem Druck erholen können. Nach sechs Wochen beherrschten 96 Prozent der Soldaten das Einschlafen auf Knopfdruck - sogar nach koffeinhaltigen Getränken und den wenig entspannenden Geräuschen von Maschinengewehren.

Die Methode geht zurück auf die Arbeiten des US-amerikanischen Arztes Edmund Jacobson. Bereits 1934 konnte er durch seine Forschungen nachweisen, dass seine sogenannte "progressive Muskelentspannung" die Aktivität des zentralen Nervensystems zurückfährt und der dadurch erreichte bessere Schlaf psychischen Problemen dauerhaft vorbeugen kann.

So schlafen Sie in 120 Sekunden ein

Das Ziel der Schlafmethode ist es, Körper und Gedanken komplett zu entspannen. Und so meditieren Sie sich in den Schlaf:

Starten Sie mit dem Gesicht - denn es ist das Epizentrum aller Gefühle. Atmen Sie gleichmäßig und tief. Entspannen Sie beim Ausatmen bewusst alle 43 Gesichtsmuskeln, inklusive Wangen, Mund, Kiefer und Zunge. Kneifen Sie Ihre Augen nicht zu, sondern lassen Sie sie entspannt zufallen. Der Kopf sollte ohne jegliche Anspannung bequem auf dem Kopfkissen ruhen.

​Wandern Sie zum Oberkörper: Konzentrieren Sie sich auf Nacken, Schultern, Arme und Finger. Spannen Sie die Muskeln ganz bewusst nacheinander für ein paar Sekunden an und entspannen Sie sie wieder.

Konzentrieren Sie sich auf den Unterkörper: Wiederholen Sie den Vorgang mit den Oberschenkeln, Waden und Füßen. Versetzen Sie Ihren kompletten Körper auf diese Weise in eine kontrollierte Tiefenentspannung.

Schalten Sie das Denken ab: Der letzte Schritt ist für die meisten auch der schwierigste: Lassen Sie alle Gedanken los. Alleine das Nachdenken über unangenehme Situationen führt dazu, dass sich unsere Muskeln unbewusst wieder anspannen – und damit alles wieder zunichtemachen. Ackman hat dafür zwei Tipps auf Lager: Wir sollen uns bewusst in eine schöne, gemütliche Umgebung denken. Beispielsweise eine gemütliche Couch in einem abgedunkelten Raum. Wer sich damit schwer tut, soll für sich zehn Sekunden lang die Worte "nicht nachdenken" wiederholen, um so gar keinen anderen Gedanken zuzulassen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Übung macht den Meister

Wenn Sie es schaffen, Ihren Körper und Ihre Gedanken für wenigstens zehn Sekunden komplett zu entspannen, sollten Sie innerhalb von zwei Minuten einschlafen können. Allerdings gilt hier: Übung macht den Meister. Die Piloten haben die Methode schließlich sechs Wochen geübt. Teilweise sogar sitzend auf einem unbequemen Stuhl. Was in solchen Extremsituationen funktioniert, sollte uns zu Hause im gemütlichen Bett doch erst Recht gelingen, oder?