RTL News>

"Eichhörnchen Crew": Michelangelo Stivala aus Frankfurt baut Mini-Fotosets für Nagetiere

Minimöbel für putzige Nager

Michelangelo aus Frankfurt ist der "Eichhörnchen-Flüsterer"

Michelangelo aus Frankfurt ist der "Eichhörnchen-Flüsterer" Minimöbel für putzige Nager
02:42 min
Minimöbel für putzige Nager
Michelangelo aus Frankfurt ist der "Eichhörnchen-Flüsterer"

30 weitere Videos

Frankfurter macht Eichhörnchen zu Instagram-Stars

Wer dachte, dass Alpakas oder Katzenbabys nach wie vor die absoluten Social Media-Kings sind, der hat die letzten Monate unter einem Stein gelebt: Eichhörnchen sind neuerdings die heimlichen Stars in den sozialen Netzwerken. Einer, der den Hype erkannt hat, ist der Frankfurter Michelangelo Stivala. Auf seinem Instagram-Account „Eichhörnchen Crew“ setzt er die putzigen Nager gekonnt in Szene.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Wildfotografie mal anders

Michelangelos Bilder sind etwas ganz Besonderes: Bevor ein Eichhörnchen unwissend in sein „Open Air-Fotostudio“ spaziert, hat der Frankfurter bereits ein ganzes Set präpariert. So baut er den Eichhörnchen kleine Minitische, Mini-Einkaufswagen, Mini-.Werkzeuge oder stellt zusätzlich noch Spielzeug mit ins Set. Hinzu kommen noch ein paar Nüsse, um die Nager neugierig zu machen.

Auf den heimlich geknipsten Fotos und den Videoaufnahmen sieht es dann so aus, als wären die Hörnchen menschengroß, wenn sie dann mit einem Plastikeimer oder einem Spielzeugmülleimer hantieren.

"Ich brauchte ein Motiv für eine Weihnachtskarte"

Eine besondere Beziehung hat Michelangelo nicht – er findet die Tierchen einfach „putzig“ und „goldig“. Die Idee zu seinem Instagramaccount ist – wie so oft – aus der Not heraus entstanden. „Ich bin auf die Idee gekommen, weil ich eine Weihnachtskarte gesucht habe und dachte: Mach doch selbst eine!“, erzählt er uns im Interview. Daraufhin richtete er ein festliches Mini-Weihnachtssetting ein und nutzt die kleinen Essensgäste als Motiv. Die Idee kam so gut an, dass der Instagram-Account geboren wurde. (kmü)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.