Omikron laufen lassen? Zu riskant!

Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs: "Es gibt eine Durchseuchung jetzt!"

17. Januar 2022 - 10:58 Uhr

Spitze des Eisbergs noch nicht erreicht

Über 90.000 Neuinfektionen am Freitag, die Omikron-Welle hat Deutschland erreicht. Doch den Gipfel des Eisbergs haben wir noch nicht erreicht. Wie es in der fünften Welle weitergeht, darüber spricht RTL-Reporterin Doro Steitz mit dem Epidemiologen Prof. Timo Ulrichs und dem Virologen Prof. Klaus Stöhr.

Wie viele Neuinfektionen in der Omikron-Welle möglich sind, machen uns Nachbarländer, in denen sich Omikron schon früher verbreitet hat, vor. "Ob wir das wollen oder nicht, es gibt eine Durchseuchung jetzt", sagt der Epidemiologe. Warum es für die Krankenhäuser aber einen Unterschied macht, ob viele geimpft sind oder nicht, erklärt Prof. Ulrichs im Video.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Noch Patienten aus vierter Welle auf den Intensivstationen

Die Omikron-Welle dennoch einfach laufen zu lassen, das hält Prof. Ulrichs für zu riskant. Denn steigen die Infektionszahlen steil an, besteht ein Risiko, dass viele Menschen auf einmal behandelt werden müssen. Auf den Intensivstationen lägen allerdings noch Menschen, die sich in der vierten Welle infiziert haben. "Erst impfen, dann infizieren", hat Virologe Prof. Klaus Stöhr einmal gesagt. Heute ergänzt er: "Wenn alle geimpft sind, wird aber auf jeden Fall mit der zusätzlichen Immunisierung durch Omikron, werden die Verläufe signifikant milder werden und die Anzahl der Infektionen auch zurückgehen."

Dänemark sei Vorbild in der Pandemie

Ab Frühling oder Sommer könne man mit einer endemischen Situation rechnen. Das betreffe vor allem reiche Länder wie Deutschland, so Ulrichs. Ein weltweites Ende der Pandemie sieht er noch nicht. Obwohl Deutschland in der Pandemie also nicht Schlusslicht ist, gibt es Länder, die zumindest in der Impfkampagne erfolgreicher sind. Für den Virologen Stöhr ist Dänemark Vorbild. Unser Nachbarland habe schon zu Beginn der Pandemie viele Infektionen durch breites Testes aufgedeckt und durch eine gute Kommunikationsstrategie sei es gelungen, viele Menschen von einer Impfung zu überzeugen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+