Jetzt ist er ein anderer Mensch

Daniel Kirchhoff packt aus: Er saß 3 Jahre hinter Gittern

27. Januar 2020 - 9:43 Uhr

DSDS-Kandidat packt aus

Daniel ist 30 Jahre alt, selbstständiger Handwerker und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Doch das war nicht immer so. Als Jugendlicher fängt der DSDS-Kandidat an Alkohol zu trinken und zu kiffen. 2008 dann der krasseste Einschnitt in Daniels Leben: Er muss für drei Jahre ins Gefängnis. Warum er in den Knast musste und wie er es mit eigener Kraft aus der Abwärtsspirale rausgeschafft hat, erzählt Daniel im Video.

Letzte Chance auf den Superstar-Titel

Dass Daniel heute ganz in sich ruht, spürt man sofort. Gut gelaunt und optimistisch kommt er zum Casting von "Deutschland sucht den Superstar". Schließlich ist es für den 30-Jährigen die allerletzte Chance auf den Superstar-Titel.

Als es endlich vor die Jury geht, verheimlicht Daniel kein einziges Detail aus seiner Vergangenheit. Im Gegenteil: Er steht zu seinen Fehlern und ist stolz auf sich – und das völlig zu Recht. Auch Dieter Bohlen und Co. sind von Daniels Entwicklung begeistert.

Juryjoker Xavier Naidoo bringt die Entscheidung

Bei den Songs "Achy Breaky Heart" und "H.O.L.Y." gibt Daniel Vollgas – und das, obwohl er sich selbst als absoluten Tanzmuffel bezeichnet. Doch irgendwie kann er nur die Hälfte der DSDS-Jury mitreißen. Während Dieter und Jury-Bro Pietro Lombardi ihm ein "Ja" geben, sind Xavier Naidoo und Oana Nechiti nicht überzeugt. Da muss Daniels Juryjoker entscheiden. Obwohl er vor seinem Auftritt zwischen Dieter und Xavier geschwankt hat, hat er sich letztendlich für Xavier entschieden – und ist damit leider nicht weiter. Trotzdem: Daniel ist und bleibt ein echter Kämpfer.

„Deutschland sucht den Superstar“ bei TVNOW sehen

Übrigens: Die siebte Folge von "Deutschland sucht den Superstar" gibt's zum nachträglichen Abruf bei TVNOW.