2019 M01 18 - 17:28 Uhr

Bei Joaquin wird der Gesang fast zur Nebensache

Joaquin Parraguez stellt sich beim DSDS-Casting der vierköpfigen Jury und hat sein Ziel fest vor Augen: Er möchte den gelben Recall-Zettel ergattern. Im Gepäck hat er dabei seine Gitarre. Und noch bevor Joaquin auch nur einen Ton anstimmen kann, ist sich Dieter Bohlen sicher, dass da gerade ein Juwel in Sachen Gitarrenspiel vor ihm steht.

Die Jury ist komplett geflasht

Nach einer kurzen Vorstellung geht es auch schon los: Joaquin singt den ersten Ton von "Fly Me To The Moon" von Frank Sinatra an, doch kaum einer aus der Jury achtet dabei auf seinen Gesang. Es ist seine Art Gitarre zu spielen, die alle in ihren Bann zieht. So locker, leicht und voller Passion für sein Instrument präsentiert er sich vor der Jury.

Dieter Bohlen kommt während des Auftritts gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. "Habe ich nicht gesagt, dass der Gitarre spielen kann", flüstert der Poptitan Pietro während Joaquins Auftritts zu.

Dieter Bohlen: "Der beste Gitarrenspieler überhaupt"

Dieters Kommentar zu urteilen, darf sich Joaquin Parraguez auf ein mehr als positives Jury-Urteil freuen. Und so ist es: Von der kompletten Jury gibt es tosenden Applaus und die Begeisterung lässt sich förmlich aus ihren Augen herauslesen. "Du bist der beste Gitarrist, der hier jemals gespielt hat. Das ist einfach weltklasse", lobt Dieter. Auch seine anderen Jury-Kollegen sind Feuer und Flamme für den 19-Jährigen. Nach so viel Lob zieht Joaquin mit vier "Ja-Stimmen" in den Recall ein.

Die gesamte zweite Folge von "Deutschland sucht den Superstar" 2019 gibt's in voller Länge auch bei TV NOW.