DSDS 2016: Balladenkönigin Anita Wiegand rührt im Halbfinale zu Tränen

04. Mai 2016 - 8:31 Uhr

Top-6-Kandidatin Anita Wiegand rührt Jurorin Vanessa Mai erneut zu Tränen

Wenn es um Balladen geht, dann macht Top-6-Kandidatin Anita Wiegand niemand etwas vor. Sie überzeugt nicht nur mit Uptempo-Songs, sondern auch mit Titeln, die nach leiseren Töne verlangen. Ja, man kann sagen: Anita ist die Balladenkönigin. Und auch im großen Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar" sorgt die DSDS-Kandidatin wieder für Gänsehaut-Momente. Mit "Keiner ist wie du" von Sarah Connor sorgt sie für einen echten Gänsehaut-Moment und rührt DSDS-Jurorin Vanessa Mai damit zu Tränen. Doch die Zuschauer entscheiden sich letztlich dennoch gegen sie. DSDS-Kandidat Anita Wiegand verpasst knapp das große DSDS-Finale 2016.

Anita Wiegand rührt Vanessa Mai erneut zu Tränen.
Anita Wiegand sorgt im DSDS-Halbfinale für "Gänsehaut pur".

In der dritten und vorletzten Eventshow von DSDS gab die 17-Jährige den Song "Keiner ist wie du" von Sarah Connor zum Besten. "Man denkt ja, es wird irgendwann langweilig mit den Balladen jedes Mal, aber es wird nie langweilig. Du bringst mir jedes Mal die Tränen in den Augen", gesteht Vanessa Mai nach diesem unglaublichen Gänsehaut-Auftritt im Halbfinale von DSDS 2016.

Dieter Bohlen: "Du hast das grandios gesungen!"

Auch H.P. Baxxter ist von Anitas Auftritt hin und weg. "Eine wunderschöne Ballade! Am Anfang hattest du etwas Probleme, beim Refrain ging aber die Sonne auf. Gänsehaut pur, klasse", schwärmt der Scooter-Frontmann. DSDS-Jurorin Michelle ist zwar auch ein Fan der "Balladenkünstlerin", hat an ihrem Auftritt jedoch etwas zu beanstanden. "Ich finde, dass der Song nicht so gut zu dir gepasst hat. Sarah Connor singt das sehr modern und schludert das manchmal so daher. Das hat mir etwas gefehlt. Du singst das aus und das war viel klarer. Ich fand den Song etwas schwierig, aber es war dennoch ein toller Auftritt. Und du siehst wunderschön aus", beurteilt die Schlagersängerin die Gesangsleistung der Top-6-Kandidatin.

Die Kritik lässt Poptitan Dieter Bohlen natürlich nicht unkommentiert: "Ich muss Michelle in Schutz nehmen. Michelle ist nur 1,56 Meter groß und sitzt so tief, da kommen die richtigen Schallwellen nicht so an, deswegen überhört sie manchmal etwas. Dabei hat sie schon drei Kissen unter dem Hintern." Er findet den Song von Anita "grandios gesungen" und fügt noch hinzu: "Aber auch, wenn du 'Alle meine Entchen' singen würdest, fände ich das toll." Vor allem das Gefühl überzeugt ihn: "Klar hast du es anders gesungen als Sarah Connor - und das ist auch richtig so."

Doch die Zuschauer kann sie mit dieser Performance nicht ganz auf ihre Seite ziehen. Anita Wiegand scheidet im Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar" aus und muss DSDS 2016 verlassen. Damit verpasst sie knapp das große DSDS-Finale.