DSDS 2013: Kandidatin Lisa Wohlgemuth über das Aus von Erwin Kintop

Lisa Wohlgemuth: "Wir wollten doch zusammen kämpfen"
Lisa Wohlgemuth: "Wir wollten doch zusammen kämpfen"
© Stefan Gregorowius / RTL

21. April 2013 - 18:13 Uhr

Lisa Wohlgemuth: "Wir wollten doch zusammen kämpfen"

Nach der sechsten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 platzt für Erwin Kintop der Traum vom Superstar. Doch nicht nur er hat mit seiner Niederlage zu kämpfen, auch die verbleibenden Top 4-Kandidaten sind traurig, dass Erwin die Show verlassen muss. Insbesondere DSDS-Kandidatin Lisa leidet unter dem Aus ihres Freundes.

Die Entscheidung der Zuschauer, dass Erwin Kintop die Show verlassen muss, trifft besonders DSDS-Kandidatin Lisa Wohlgemuth. Sie musste am Ende der sechsten Liveshow mit Erwin um den Einzug in die nächste Mottoshow zittern. Es war eine harte Bewährungsprobe für die beiden, die sich bei DSDS 2013 kennen und lieben gelernt haben. "Ich bin traurig darüber, dass Erwin nicht mehr dabei ist. Eigentlich wollten wir ja zusammen kämpfen", erzählt Lisa nach der Show.

Beatrice Egli hat die sechste Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 besonders genossen: "Ich habe so viel Glück verspürt. Ich will einfach auf der Bühne stehen. Allerdings war ich bei dem englischen Song etwas skeptisch." Auf die Frage, wie es für sie bei DSDS 2013 weitergeht, ist sie jedoch ziemlich pessimistisch gestimmt. "Ich glaube nicht, dass der Schlager bei DSDS eine wirkliche Chance auf den Sieg hat", vermutet Beatrice.

DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki war das erste Mal richtig aufgeregt

Ricardo Bielecki war vor der sechsten Liveshow von DSDS 2013 ziemlich nervös: "Das war eigentlich das erste Mal in meinem Leben, dass ich richtig aufgeregt war." Der Superstar-Anwärter legt mit "Mirrors" von Justin Timberlake eine gute Performance hin und erntet damit viel Lob von der Jury. Mittlerweile hat Ricardo auch eine Favoritin bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013. "Susan Albers gönne ich den Sieg am meisten. Sie ist die Sängerin der Sängerinnen, ihre Stimme ist einfach Gold wert", lobt Ricardo seine Mitstreiterin.

Susan Albers selbst ist sich ihres Sieges bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 jedoch nicht so sicher. "Ich hatte mit DSDS abgeschlossen. Ich habe mich vor der Show schon bei allen für die tolle Zeit bedankt und ich war mir sicher, dass ich nach Hause fahren kann", erzählt die DSDS-Kandidatin. Doch Susan wurde in die siebte Liveshow von DSDS 2013 gewählt und darf darüber hinaus sogar noch bei "Let's Dance" auftreten. "Wie geil ist das denn?! Da geht für mich ein Traum in Erfüllung", freut sich die Superstar-Anwärterin.