Strenge Sicherheitsmaßnahmen

Die Corona-Maßnahmen bei der Dschungelshow

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sind bei der Dschungelshow 2021 als Moderatoren dabei.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sind bei der Dschungelshow 2021 als Moderatoren dabei.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

16. Januar 2021 - 18:51 Uhr

So werden die Kandidaten und die Crew geschützt

Vorab-Quarantäne, Tests und Körpertemperatur messen. So soll gewährleistet werden, dass die Produktion von "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow 2021" Corona-frei bleibt. Hier erfahren Sie alles zu den Sicherheitsmaßnahmen.

Voll-Schutzzeit: So laufen die 5 Tage vor dem Einzug ins Tiny House ab!

  • Die Kandidaten der Dschungelshow werden im Vorfeld über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen informiert.
  • Vor Beginn der Schutzzeit werden die Kandidaten kontaktiert, u.a. um ihren Gesundheitszustand zu erfragen. Wer sich unwohl fühlt, (Husten, Schnupfen etc.) wird aus Sicherheitsgründen sofort ausgeladen.

Die Voll-Schutzzeit beginnt 5 Tage vor dem Einzug der Kandidaten ins Tiny House.

  • Vor Einzug in die Schutzzeit-Unterkunft werden die Kandidaten und ihre Produktionsbegleiter auf eine akute Covid-19 Infektion getestet.
  • Während der Voll-Schutzzeit (5 Tage) werden beide die Unterkunft nicht verlassen. In dieser Zeit erfolgt die Verpflegung über die Produktion.
  • Ein zweiter Test auf eine akute Covid-19 Infektion, findet am Ende der Schutzzeit und vor Teilnahme an der Show statt.

Video: Das sind die Dschungelshow-Kandidaten!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Video: So sieht es im Tiny House aus

Wichtige Corona-Infos zum Tiny House

  • Je drei Bewerber werden jeweils gemeinsam ins Tiny House einziehen. Es gibt also insgesamt vier Gruppen à drei Bewerber. Natürlich liegt zwischen den Gruppen genug Zeit, damit das Tiny House Corona-gerecht desinfiziert wird.
  • Durch die Schleuse gehen alle Gegenstände und auch die Essensration ins Tiny House. Auch das unter strengen Corona-Hygieneregeln!

Sicherheitsmaßnahmen bei den Prüfungen in der Dschungelshow

Die Sicherheitsmaßnahmen werden für jede durchzuführende Dschungelprüfung im Einzelnen besprochen und entsprechen den aktuell geltenden Corona-Maßnahmen.

Weitere Infos zur Studio-Show

Neben dem Tiny House gibt es auch das Dschungelshow-Studio sowie weitere Arbeitsbereiche. Auch hier gelten Sicherheitsmaßnahmen:

  • Abstandsregeln und Maskenpflicht gelten auf dem gesamten Studiogelände und in den Gebäuden für Jeden.

  • Vor Arbeitsbeginn bei der Show hat das gesamte Team vor Ort zusätzlich Antigen-Schnelltests gemacht. Diese werden beim Auftreten von Symptomen sofort wiederholt. Außerdem ist vor Ort ein Quarantäneraum bereitgestellt.

  • Jedes Teammitglied muss vor Arbeitsbeginn zur Körpertemperaturmessung und wird regelmäßig getestet.

  • Die Studiogäste werden bei ihrer Ankunft getestet.

  • Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich werden alle drei Tage getestet. Das gilt auch für alle MitarbeiterInnen, die den Mindestabstand unterschreiten müssen (z.B. Maske), diese tragen zusätzlich FFP2-Masken und Handschuhe.

  • Jeder Mitarbeiter bekommt pro Tag frische Masken ausgehändigt.

  • An allen Zugängen gibt es Hygienestationen mit Desinfektionsmittel und Handcreme.

Video: So sieht's im Dschungelshow-Studio aus

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ online gucken auf TVNOW

Seit dem 15. Januar heißt es: "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Täglich um 22:15 Uhr bei RTL und parallel dazu im Livestream auf TVNOW.

Wer schon jetzt Lust auf Dschungel-Fieber hat, kann die alten Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" auf TVNOW gucken.

Wer direkt im Anschluss an die tägliche Dschungelshow dann immernoch Lust auf mehr hat, der geht einfach auf rtl.de. Denn dort suchen wir live den "Dschungel-QUIZkönig"! Wir gehen live und testen gegen Dschungelexperte Julian F. M. Stoeckel unser Wissen. Außerdem fühlen wir ehemaligen Campern auf den Zahn.

Alle Infos zur großen Dschungelshow sind hier zusammengefasst.