So sah die Dschungelshow-Kandidatin früher aus

Bea Fiedler findet sich nicht mehr sexy

20. Januar 2021 - 8:48 Uhr

Vom gefeierten Star zu Hartz IV

Sie war damals jung, knackig und Dank zahlreicher Playboy-Fotoshootings in aller Munde. Mittlerweile ist Bea Fiedler 63 Jahre alt – und mit ihrem Aussehen ganz und gar nicht mehr zufrieden. Seit der Geburt ihres Sohnes mag sie sich nicht mehr. Warum sie seit seinem 14. Lebensjahr keinen Kontakt mehr zu ihm hat und wie heiß das Nacktmodel früher aussah, erfahren Sie im Video.

Bea Fiedler hatte den schönsten Busen Deutschlands

In den 80er Jahren haben sich die Männer um sie gerissen. Sie zierte das Playboy-Cover und spielte in zahlreichen Erotik-Filmen mit. "Man hat mir nachgesagt, ich hätte den schönsten Busen Deutschlands. Ich habe da auch nichts gegen gesagt – weil das war ja so", erinnert sich Bea im Interview mit uns. Doch dann wird ihr Kind geboren. "Da ich mich selber nach der Geburt meines Sohnes überhaupt nicht mehr sexy und toll fand, weil meine Figur mir total entglitten war, habe ich mich zurückgezogen", gibt sie offen zu.

Keine Kohle, keine Freunde

Bea Fiedler lebt aktuell in einer Ein-Zimmer-Wohnung in Erlangen. Sie hat kaum noch Freunde und keinen Cent mehr in der Tasche. Daraus macht sie keinen Hehl! Darum nimmt der einstige Playboy-Star nun bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" teil. Sie will wieder Aufmerksamkeit und ein bisschen Kohle verdienen, die sie in den 80ern in Alkohol und falsche Freunde investiert hat. Heute Abend zieht sie gemeinsam mit Lars Tönsfeuerborn und Lydia Kelovitz ins klitzekleine und minimalistisch eingerichtete Tiny House.

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ online gucken auf TVNOW

Die Dschungelshow gibt es täglich ab 22:15 Uhr im TV und parallel dazu im Livestream auf TVNOW zu sehen. Im Anschluss gibt es die Folgen auch auf TVNOW.