Rund um die Uhr und 365 Tage in Jahr geöffnet

Der Elbschlosskeller ist berüchtigt! Hamburgs härteste Kneipe hat wieder auf

23. November 2021 - 21:51 Uhr

Nach anderthalb Jahren Corona-Zwangspause wieder auf

Der legendäre Elbschlosskeller ist nicht nur eine Hamburger Kultkneipe, sondern für viele Stammgäste ein zweites Zuhause. Und jetzt, nach anderthalb Jahren Corona-Zwangspause, darf die härteste Kneipe Deutschlands endlich wieder öffnen - und das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Wir haben den Besitzer getroffen - was der uns erzählt hat, sehen Sie im Video.

Zufluchtsort für Paradiesvögel, Wohnungslose und Feierwütig

In einer Seitenstraße der Reeperbahn befindet sich der Elbschlosskeller: Rund um die Uhr und 365 Tage in Jahr geöffnet! Seit über 70 Jahren ist der die Kult-Kneipe ein Zufluchtsort für Paradiesvögel, Wohnungslose und Feierwütige, sie gilt als Zufluchtsort für Außenseiter und gescheiterte Existenzen - hier können sie ihrem Alltag für ein paar Stunden entfliehen und zur Ruhe kommen.

Wegen der Corona-Pandemie musste er fast 18 Monate lang schließen. Sowas hat es in der über 70-jährigen Geschichte noch nie gegeben! Beim Lockdown musste sogar ein neues Schloss eingebaut werden, weil keiner mehr einen Schlüssel hatte. Jetzt fließt hier wieder der Alkohol. Und die Freude bei den Gästen ist groß. Sie haben ihr Wohnzimmer zurück! Seit seinem 18. Lebensjahr führt der jetzige Besitzer Daniel Schmidt die Kneipe - in dritter Generation mittlerweile. Wie das Leben in einer Kneipe sich anfühlt, sehen Sie im Video.