Der Bachelor 2017: Sebastian genießt entspannte Homedates mit Clea-Lacy, Viola, Erika und Kattia

11. März 2017 - 8:46 Uhr

Der Bachelor lernt die Familien der Ladys kennen

Bisher hat Sebastian die Bachelor-Kandidatinnen bei aufregenden Dates in Miami kennenlernt. Doch noch viel aufschlussreicher für ihn ist es, die Frauen in ihrer gewohnten Umgebung zu treffen. Deshalb macht sich Sebastian auf die Reise quer durch Deutschland und besucht Clea-Lacy, Viola, Kattia und Erika bei ihnen Zuhause. Dabei erleben alle spannende Homedates.

Clea-Lacy: "Er schaut mir in die Seele"

Als erstes macht sich Sebastian auf die Reise nach Rastatt in Baden-Württemberg. Dort lebt Clea-Lacy mit ihren Eltern und ihren beiden Schwestern. Die nehmen den 30-Jährigen sofort unter die Lupe. Denn sie möchten nur das Beste für Clea-Lacy und wollen herausfinden, ob der Bachelor es ernst mit ihr meint. Nach dem gemeinsamen Essen erkennt Clea-Lacys Vater: "Sie ist verliebt."

Wie gerne Clea-Lacy Zeit mit Sebastian verbringt, zeigt sich, als die beiden sich zurückziehen um die letzten Stunden in trauter Zweisamkeit zu verbringen. Eng umschlungen kuscheln beide auf Clea-Lacys Bett, als die 25-Jährige plötzlich bemerkt: "Ich bereue es gerade, roten Lippenstift draufzuhaben. Der ist nicht kussfest." Obwohl Sebastian scherzhaft meint, dass es dann mit dem Küssen wohl nichts werde, können beide die Finger nicht voneinander lassen. "Das Gefühl in meinem Bauch spielt verrückt. Ich weiß zum ersten Mal in meinem Leben, was Schmetterlinge im Bauch sind. Er verzaubert mich mit seinen Blicken und schaut mir in die Seele", gesteht Clea-Lacy.

Viola: "Ich bin zu schüchtern, so in die Vollen zu gehen"

Dann geht es für Sebastian weiter zu Viola. In München trifft er auf ihre Eltern, ihre Schwester und deren Freund. Alle sind angetan vom Bachelor und Violas Vater bespricht sofort Sebastians Hochzeitspläne. "Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Sie hat eine tolle Familie und tolle Eltern", erklärt Sebastian im Anschluss.

Doch natürlich möchte er auch Zeit mit Viola alleine verbringen. Die 26-Jährige lebt eine Etage über ihren Eltern und spricht in ihrem eigenen Reich mit Sebastian über ihren Ex-Freund. Zwar legt sie ihre Gefühle offen, doch zu näherem Körperkontakt kommt es nicht. "Da bin ich dann doch zu schüchtern, so in die Vollen zu gehen", meint Viola. Nur zum Abschluss gibt es noch Abschiedskuss vom Bachelor – für den die Reise weiter geht.

Kattia: "Ich erwarte, dass der Mann etwas macht"

Als drittes Homedate besucht Sebastian Kattia. Sie lebt in Kassel und stellt ihm dort ein befreundetes Pärchen vor – eine Kolumbianerin und einen Deutschen. Kattia möchte Sebastian zeigen, wie ein deutsch-kolumbianisches Paar harmonieren kann und ist deshalb sehr aufgeregt. Während die Frauen das Essen zubereiten, erfährt Sebastian von Kattias deutschem Freund, wie der Umgang mit einer Latina ist: "Auch wenn sie manchmal aneckt, sie verstellt sich nicht. Sie ist sehr temperamentvoll und sie muss erobert werden."

Nach dem Essen nutzen Sebastian und Kattia die Zeit für ein Einzelgespräch und die 28-Jährige erklärt dem Bachelor noch einmal ihre Gefühle: "Ich erwarte, dass der Mann etwas macht." Auch Sebastian blickt noch einmal auf das gemeinsame Salsa-Date zurück: "Als wir uns beim Tanzen so nah gekommen sind, hatte ich schon vor, den ersten Schritt zu machen und dich zu küssen. Aber irgendwie hätte sich das falsch angefühlt." Deshalb gibt es auch bei ihrem Homedate keinen Kuss bei Kattia und Sebastian – und in der sechsten "Nacht der Rosen" scheidet sie aus.

Erika: "Den Kuss könnte man intensivieren"

Das letzte Homedate führt Sebastian nach Geislingen zu Erika. Weil sie kurz vor einem Umzug steht, hat sie Sebastian zu ihrer besten Freundin eingeladen. Dort wartet auch Erikas Mutter – und Sebastian ist der erste Mann, den Erika ihrer Mutter vorstellt. Eine Ehre für den Bachelor, auch wenn er erkennt: "Es ist auch ein bisschen befremdlich, denn ich bin ja noch gar nicht ihr Freund. Da wird schon ein gewisser Druck aufgebaut."

Als Erika die Chance hat, mit Sebastian alleine zu sprechen, will sie wissen, ob sie emotional mit den anderen Bachelor-Kandidatinnen mithalten kann. Der Bachelor schätzt diese Offenheit und versichert Erika: "Für mich bist du ein toller Mensch." Bei der Verabschiedung gibt es dann auch endlich den ersten Kuss von Sebastian und Erika und die 25-Jährige hofft: "Das hat zum ganzen Rahmen gepasst, aber man könnte den Kuss noch intensivieren."