"Das Supertalent" 2014: Guido Maria Kretschmer ist "stolz auf Deutschland"

22. Dezember 2014 - 15:52 Uhr

Marcel Kaupps Sieg ist "super Zeichen"

"Das Supertalent"-Juror Guido Maria Kretschmer freut sich über den Sieg von Marcel Kaupp und lobt dessen Auftritt, "du hast das toll gemacht." Außerdem ist der Modedesigner begeistert von der Zustimmung der Zuschauer: "Ich bin stolz auf Deutschland", dass Marcel gewonnen hat, sei ein super Zeichen, findet der Star-Designer.

Die Verwandlung von Marcella Rockafella zu Marcel Kaupp zum Whitney-Houston-Hit "One Moment In Time" hat nicht nur das Publikum überzeugt. Nach Marcel Kaupps Auftritt sagt Guido Maria Kretschmer "du bist eine Ausnahmeerscheinung". Mit 24,41 Prozent setzt sich der gelernte Friseur aus Köln gegen elf weitere Talente durch und wird "Das Supertalent 2014". Juror Guido Maria Kretschmer ist stolz auf Marcel Kaupp, und das nicht nur weil der Kandidat in dem schönen Kleid des Designers so eine super Figur gemacht hat. Der Star-Designer findet, es sei ein "super Zeichen", dass die Zuschauer den Travestie-Künstler zu "Das Supertalent 2014" gewählt haben.

Guido Maria Kretschmer macht nach dem "Das Supertalent"-Finale erstmal Urlaub

Doch "Das Supertalent 2014"-Finale ist nicht das einzige ergreifende Erlebnis für Guido Maria Kretschmer an diesem Tag. Denn der Modeschöpfer lernt auch Fabian kennen. Mit der Aktion "Wünsch dir was" hat Fabian ein Backstage-Treffen mit dem Modedesigner gewonnen. Der sympathische Schüler leidet an Krebs und hat während seiner vielen und langen Krankenhausaufenthalte häufig "Shopping Queen" angesehen und hat sich entschieden "Ach komm, das willst du auch mal machen." Im kommenden Jahr 2015 wird Fabian ein Praktikum bei seinem Idol Guido Maria Kretschmer machen und kann dem Designer dann hautnah bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Außerdem verrät Star-Designer Kretschmer, dass er nach dem aufregenden Finale von "Das Supertalent" 2014 erst einmal Weihnachten mit seinen Eltern feiert und dann seinen wohlverdienten Urlaub mit seinem Schatz genießt, schließlich war der Juror das ganze Jahr auf Achse.