Das Sommerhaus der Stars 2017: Für Helena Fürst sind Ennesto Montes Macho-Sprüche ein "No-go"

03. August 2017 - 10:48 Uhr

Helena Fürst: "Ich hatte Tomaten auf den Augen"

Die heiße Sonne in Portugal scheint nicht jedem gut zu bekommen. Macho Ennesto Monte zumindest hat sie wohl ein bisschen zu viel auf den Kopf geschienen. In der ersten Folge von "Das Sommerhaus der Stars" lässt der Kroate keine Gelegenheit aus, anderen Frauen schöne Augen zu machen. Lächelt seine Freundin Helena Fürst die Macho- Sprüche im Sommerhaus noch einfach so weg, weiß sie jetzt: "Die Tomaten auf meinen Augen waren riesengroß." Und Ennesto? Der kann die ganze Aufregung über ein paar Witze ganz und gar nicht verstehen.

Helena: "Die Sprüche waren ein No-Go"

Bei Enenstos fiesen Macho-Sprüchen hält sich Helena einfach die Ohren zu.
Während Ennesto einen Macho-Spruch nach dem anderen raushaut, hält sich Helena die Ohren zu. Sie kann es einfach nicht mehr mitanhören.
© RTL

"Mittlerweile sind die Tomaten auf meinen Augen abgefallen", so Helena selbstbewusst. Denn Ennestos Macho-Sprüche im Sommerhaus haben die sonst so toughe Fürstin ganz schön mitgenommen: "Die Sprüche waren ein No-Go. Und alles auf meine Kosten." Während Ennesto einen Spruch nach dem anderen raushaut, versucht Helena alles einfach weg zu lächeln. Doch der "Sommerhaus-Bewohner" versteht die Welt nicht mehr, er mache doch einfach nur Scherze. "Das Problem ist: ich bin mit jedem gut ausgekommen, außer mit dir", erklärt Ennesto. Oh je, das klingt aber gar nicht nach Harmonie.

Wie es mit den Streithähnen Helena und Ennesto im "Sommerhaus der Stars" weiter geht, seht ihr mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL.