Die Sängerin kritisiert die US-Regierung scharf

Coronavirus! Pink macht Covid-19-Erkrankung öffentlich

Sängerin Pink wurde positiv auf Covid-19 getestet.
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect, SpotOn

05. April 2020 - 9:40 Uhr

Pink litt am Coronavirus: „Diese Krankheit ist ernst und real“

Der nächste Promi hat sich mit Covid-19 angesteckt. US-Sängerin Pink (40) machte via Instagram ihre Coronavirus-Infektion öffentlich. "Vor zwei Wochen zeigten mein dreijähriger Sohn Jameson und ich Symptome von Covid-19", schreibt die 40-Jährige zu einem Foto von sich und ihrem Sohn. Über ihren Hausarzt konnte sie einen Test machen "und ich wurde positiv getestet". Doch damit nicht genug.

Scharfe Kritik und großzügige Spende

Gemeinsam mit Ehemann Carey Hart (44), Jameson und Tochter Willow (geb. 2011) sei sie damals bereits in häuslicher Isolation gewesen und habe sich zwei Wochen an die Anweisungen ihres Arztes gehalten. In dieser Zeit hat sich die Sängerin übrigens eine neue Frisur zugelegt. Mittlerweile hat Pink die Erkrankung überstanden: "Wir wurden erneut getestet und sind jetzt zum Glück negativ". Den Umgang der US-Regierung mit der Corona-Krise kritisiert Pink nun massiv.

Pink fordert kostenlose Corona-Tests

"Es ist eine absolute Farce und ein Versäumnis unserer Regierung, Tests nicht allgemeiner zugänglich zu machen. Diese Krankheit ist ernst und real. Die Menschen müssen wissen, dass die Krankheit Jung und Alt betrifft, gesund und ungesund, reich und arm, und wir müssen Tests kostenlos und allgemeiner zugänglich machen, um unsere Kinder, unsere Familien, unsere Freunde und unsere Gemeinschaften zu schützen", so Pinks Appell.

Pink hilft mit 1 Million Dollar

Neben ihrer Kritik kündigt die Sängerin zwei großzügige Spenden an. Pink will die Angehörigen der Berufstätigen im Gesundheitswesen unterstützen, "die jeden Tag an vorderster Front kämpfen". Sie wird 500.000 US-Dollar an den Notfallfonds des Temple University Krankenhauses in Philadelphia spenden. Eine besondere Geste, zu Ehren ihrer Mutter Judy, die dort 18 Jahre lang gearbeitet hat. Weitere 500.000 US-Dollar überweist sie an den Covid-19-Krisenfonds des Bürgermeisters von Los Angeles. Ihr Dank richtet sich an die "Helden" im Gesundheitswesen. Zudem appelliert Pink an alle: "Bitte bleibt zu Hause".

spot on news

TVNOW-Doku: Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus

Wie besiegen wir Corona? Sehen Sie dazu die spannende TVNOW-Doku: "Stunde Null - Wettlauf mit dem Corona-Virus" (Teil 2)