Wer muss in Quarantäne? Welche Länder sind betroffen?

Diese Corona-Regeln gelten aktuell für Rückkehrer

Rückkehrern aus Mallorca droht ab Dienstag eine lange Quarantäne in Deutschland.
Rückkehrern aus Mallorca droht ab Dienstag eine lange Quarantäne in Deutschland.
© imago images/Chris Emil Janßen, Chris Emil Janssen via www.imago-images.de, www.imago-images.de

27. Juli 2021 - 10:23 Uhr

Welche Quarantäne-Regeln gelten in Deutschland für Reiserückkehrer?

Die Quarantäne-Regelungen für Reiserückkehrer sorgen in Deutschland für Diskussionen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert bereits eine neue Einreiseverordnung und eine Testpflicht für alle Rückkehrer aus dem Ausland. Doch was bedeuten die aktuellen Quarantäne-Regeln überhaupt? Für wen gelten sie? Und wie können sie eventuell umgangen werden? Wir geben die Antworten.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Reiserückkehrer aus dem Ausland: Diese Regeln gelten aktuell

Wer aus einem ausländischen Risikogebiet wieder in Deutschland einreisen will, muss einige Regeln beachten. Zum einen gibt es nun die sogenannte digitale Einreiseanmeldung. Diese müssen Rückkehrer aus einem Risikogebiet online ausfüllen (zur digitalen Reiseanmeldung geht es hier).

Bei der Reiseanmeldung muss ein Testnachweise erbracht werden. Das bedeutet, dass Reiserückkehrer einen maximal 48 Stunden alten negativen Antigen-Test oder einen maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Test vorlegen müssen. Bei Rückkehrern aus sogenannten Virusvariantengebieten darf der Antigen-Test sogar nur maximal 24 Stunden alt sein.

Darüber hinaus müssen viele Heimkehrer eine Quarantänepflicht beachten. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

Reiserückkehrer aus dem Ausland: Wer muss in Quarantäne?

Grundsätzlich muss jeder Rückkehrer aus einem Risikogebiet nach seiner Ankunft in Deutschland in Quarantäne. Diese kann zuhause erfolgen oder aber auch in einer anderen Beherbergung, zum Beispiel in einem Hotel.

Die häusliche Quarantäne gilt für zehn Tage. Wer aus einem Virusvariantengebiet zurückkehrt, muss sich sogar für 14 Tage in Isolation begeben. Es gibt allerdings ein paar Ausnahmen von den Quarantäne-Regelungen.

Quarantäne im Urlaub: Wer zahlt Hotel, Verpflegung & Co.?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Häusliche Quarantäne: Welche Ausnahmen gibt es für Geimpfte und Genesene?

Geimpfte und Genesene müssen sich nicht zwingend in Quarantäne begeben. Wer bei seiner Einreiseanmeldung einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung vorlegen kann, muss sich nicht in Quarantäne begeben. Es lohnt sich also, den Nachweis früh im Einreiseportal anzugeben.

Eine Ausnahme stellen allerdings die Virusvariantengebiete dar. Bei einer Rückkehr aus diesen Gebieten kommen auch Geimpfte und Genesene nicht um die Quarantäne herum. Diese 14 Tage sind also Pflicht!

Was ist ein Virusvariantengebiet? Und welche Länder sind Hochinzidenzgebiete? Das erfahren Sie weiter unten im Artikel.

Häusliche Quarantäne: Was bringt ein negatives Testergebnis?

Auch wer noch nicht genesen oder vollständig geimpft ist, muss nicht zwingend die volle Quarantäne-Zeit absitzen. Wer vor seiner Rückkehr aus einem einfachen Risikogebiet ein aktuelles, negatives Testergebnis im Einreiseportal hochlädt, muss nicht in Quarantäne.

Reiserückkehrer aus einem Hochinzidenzgebiet können die Quarantäne nicht komplett umgehen, können diese jedoch verkürzen. In diesem Fall kann frühestens fünf Tage nach der Einreise ein Test gemacht werden. Fällt dieser negativ aus, darf die Quarantäne beendet werden.

Bei einer Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet gilt jedoch erneut: Keine Ausnahmen. Wer aus einem solchen Land zurück nach Deutschland kommt, muss 14 Tage in Quarantäne – ohne Möglichkeit auf eine vorzeitige Beendigung.

Lese-Tipp: Party-Bremse und Co.: Welche verschärften Regeln ab sofort auf Mallorca gelten

Was sind Virusvariantengebiete und Hochinzidenzgebiete?

Bei der Einteilung in die Risikogebiete durch das RKI gibt es drei verschiedene Kategorien: Die "einfachen" Risikogebiete, die Hochinzidenzgebiete sowie die Virusvariantengebiete. In welche der drei Kategorien das Land, aus dem Sie zurückkehren wollen, fällt, ist sehr wichtig.

Bei einer Rückkehr auf einem einfachen Risikogebiet reicht aktuell eine Impfung, eine Genesung oder ein aktueller Negativtest. Länder, die als einfaches Risikogebiet eingestuft wurden, sind beispielsweise die Türkei, Marokko und Kroatien.

Hochinzidenzgebiete gelten es besonders gefährlich. Rückkehrer ohne Impfung oder Genesung müssen sich mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben. Beispiele dafür sind Ägypten, Portugal sowie das Vereinigte Königreich. Achtung: Ab Dienstag gelten auch die Niederlande und Spanien als Hochinzidenzgebiete.

Ausflug in die Niederlande: Für Tagestouristen gelten Ausnahmen. Hier bekommen Sie alle Infos.

Virusvariantengebiete sind die Länder, die die größte Gefahr darstellen. Reiserückkehrer müssen sich hier 14 Tage in Quarantäne begeben – ohne Ausnahme. Länder, die in diese Kategorie fallen sind beispielsweise Brasilien, Südafrika oder auch Namibia.

Die gesamte Übersicht über die Einteilung des RKI gibt es hier.

Rückkehr aus dem Urlaub: Diese Sonderregel gilt im Flugzeug

Eine Sonderregel gilt obendrein für alle Reiserückkehrer, die mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland wollen. In diesem Fall müssen die Urlauber noch vor dem Abflug ein aktuelles negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen.

Das Besondere: Dies gilt auch für Urlauber, die nicht aus einem Risikogebiet zurückkehren. Falls Sie mit dem Flugzeug aus Frankreich oder Italien nach Deutschland zurückkehren, benötigen Sie also dennoch ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder den Nachweis einer Genesung.

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Worauf müssen Menschen mit Krebserkrankung und Schwangere achten? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und mehr Fragen beantworten wir in unserer Web-Story hier.

Auch interessant