5 DFB-Spieler in Quarantäne

Flick nominiert zwei Wolfsburg-Profis nach

© dpa, Federico Gambarini, fg fdt

09. November 2021 - 12:42 Uhr

Unerwartete Personalprobleme für den DFB

Ein Corona-Fall und die Folgen wirbeln die DFB-Pläne durcheinander. Ein Nationalspieler wurde positiv auf das Virus getestet, insgesamt fünf Profis müssen in Quarantäne. Bundestrainer Hansi Flick hat ein Trio nachnominiert.

Baku kam beim Hinspiel zum Einsatz

Bundestrainer Hansi Flick hat auf den Coronafall und die Verletzungssorgen bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert und ein Trio nachnominiert. Die Wolfsburger Maximilian Arnold und Ridle Baku sowie Kevin Volland (AS Monaco) stehen nun auch im Kader für die WM-Qualifikationsspiele gegen Liechtenstein am Donnerstag (20.45 Uhr/LIVE bei RTL) in Wolfsburg und drei Tage später in Armenien.

Außerdem gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstagmittag bekannt, dass der Leverkusener Florian Wirtz (muskuläre Probleme am Hüftbeuger) und der Freiburger Nico Schlotterbeck (muskuläre Probleme am linken Oberschenkel) verletzt ausfallen.

Rechtsaußen Baku hat bisher zwei DFB-Spiele absolviert, das jüngste unter Bundestrainer Hansi Flick im vergangenen September beim 2:0 im Hinspiel in der Schweiz gegen Liechtenstein. Mittelfeldmann Arnold (27) war bislang einmal im DFB-Trikot zum Einsatz gekommen - im Mai 2014 beim 0:0 gegen Polen. Beide sind beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. Stürmer Volland (29) hat bislang 13 A-Länderspiele absolviert. (msc/dpa/sid)