Unterschiedliche Zeiten in den einzelnen Ländern

Corona-Pläne: Wann Schulen und Geschäfte in Ihrem Bundesland wieder öffnen

21. April 2020 - 10:24 Uhr

Bundesländer handhaben die Lockerungen unterschiedlich

Im Grundsatz sind sich die Länder einig: kleine und mittlere Geschäfte dürfen schon ab Montag wieder öffnen, Kitas bleiben geschlossen und der reguläre Schulbetrieb soll erst ab 4. Mai starten. Aber anstehende Prüfungen sind schon früher möglich. Wann genau? Da gibt es Unterschiede.

Einige Bundesländer gehen bei den Schul- und Geschäftsöffnungen einen Sonderweg. Bayern zum Beispiel will seinen Schulbetrieb erst ab 11. Mai starten. Thüringen erlaubt erst ab 27. April die Lockerungen im Handel. Nordrheinwestfallen will dagegen auch große Möbellhäuser öffnen lassen. Einige Länder haben noch nicht abschließend ihre Planungen zu Ende beraten und verkündet. (Stand 20.4./ 11:30 Uhr) Welche Abweichungen gibt es noch?

+++ Aktuelle Infos zu Corona und seinen Auswirkungen jederzeit im Liveticker +++

Ein Überblick über die bisherigen Öffnungspläne der Länder (Stand:

Baden-Württemberg

Geschäfte
20. April

Schulen
​4. Mai - Abschlussklassen der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen starten.

18. Mai Abiturprüfungen

In einem nächsten Schritt sollen die Viertklässler an Grundschulen unterrichtet werden. Ab wann ist noch unklar.

Bayern

Geschäfte
20. April - Baumärkte und Gartencenter wieder geöffnet

27. April - sonstige Läden (bis 800 Quadratmeter)

4. Mai Frisöre dürfen wieder öffnen

Ab dem 27. April gibt es eine Maskenpflicht beim Einkauf und für den öffentlichen Nahverkehr. 

Schulen
​27. April - Abschlussklassen an den Gymnasien, Real- und Mittelschulen sollen auf ihre Prüfungen vorbereitet werden.

11. Mai - Jahrgänge sollen folgen, die im kommenden Jahr ihren Abschluss machen werden, also die derzeitigen Elftklässler an Gymnasien und die Neuntklässler an Realschulen und vielleicht auch die Viertklässler.

Ministerpräsident Söder hat erklärt, niemand solle wegen der Corona-Pandemie um seine Versetzung gebracht werden.

Berlin

Geschäfte
22.4.

Schulen
20. April - Abiturprüfungen sollen starten. Los geht es mit dem Fach Latein.
27. April - Zehntklässler sollen anfangen.
​4. Mai – Es folgen die elften Klassen an Gymnasien, die neunten und zwölften Klassen an den Sekundarschulen sowie die sechsten Klassen in den Grundschulen folgen. MSA-Prüfungen bis Anfang Juni.

Brandenburg

Geschäfte
22. April

In Brandenburg dürfen auch Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern öffnen, die in Einkaufszentren liegen.

Schulen
20. April - Abiturprüfungen beginnen​

27. April - Die Jahrgangsstufen der Gymnasien, Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen werden wieder unterrichtet. Gleiches gilt für die berufsbildenden Schulen.

Bremen

Geschäfte
Ab 20. April

Schulen
​22. April – Abiturprüfungen beginnen

27. April – Unterricht für die 10. Klassen der Oberschulen und "Vorbereitungsklassen 2" an Gymnasialen Oberstufen beginnen. Die Klassen werden halbiert und es soll vier Unterrichtsstunden pro Schüler und Woche geben.

4. Mai – Weitere Vorbereitungsklassen sollen auf ihre Prüfungen vorbereitet werden. Unterrichtet werden Mathe, Deutsch und Fremdsprachen.

Hamburg

Geschäfte
Ab 20. April

Schulen
27. April - Abschlussklassen​

Ab 4. Mai - Voraussichtlich die vierten Grundschulklassen und das vorletzte Jahr vor dem Abitur

Klassen werden in zwei Gruppen eingeteilt und abwechselnd in der Schule und zu Hause unterrichtet. Eine Lerngruppe soll nur in einem Klassenraum unterrichtet werden, raumwechsel sollen so vermieden werden.

Hessen

Geschäfte
Ab 20. April

In Hessen dürfen auch größere Läden aufmachen, wenn sie die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen.

Schulen
​Ab 27. April - Abschlussklassen

Aufgrund der Corona-Krise sollen Schüler in Hessen nicht sitzenbleiben.

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern schreibt im öffentlichen Nahverkehr und in Taxis einen Mund-Nasen-Schutz im Nahverkehr vom 27. April an vor.

Geschäfte
20. April

Schulen
27. April - höhere Klassenstufen 10, 11 und 12
​4. Mai -  die vierten Klassen der Grundschulen sowie Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Jahr ihre Prüfungen ablegen.

Niedersachsen

Geschäfte
Ab 20. April

In Niedersachsen dürfen auch Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern öffnen, die in Einkaufszentren liegen.

Schulen

27. April - Abiturienten und Schüler die ihren Haupt- und Realschulabschluss machen. 

​4. Mai - Viertklässler

11. Mai - Zwölftklässler

18. Mai - Dritt-, Neunt und Zehnklässler

Zwischen Ende Mai und Mitte Juni folgen dann die übrigen Klassen

Nordrhein-Westfalen

15.04.2020, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, gibt ein Statement ab. Laschet äußerte sich nach der Schaltkonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und der Bundesregierung mit den Ministerpräsi
NRW beginnt früher mit der Schule als die meisten Bundesländer.
© dpa, Federico Gambarini, fg kde

Geschäfte
Ab 20. April - NRW will zusätzlich große Möbelhäuser und Babyfachmärkte öffnen lassen.

Schulen
23. April - Schüler, die vor Abschlussprüfungen stehen, können wieder zur Schule kommen. Das betrifft 148.000 Schüler der Jahrgangsstufen 10, 12 und 13. Die Teilnahme am Unterricht ist freiwillig!
​4. Mai - Schüler, die im nächsten Jahr ihre Abschlüsse machen, kommen hinzu.

12. Mai - Abiturprüfungen beginnen

Schüler sollen grundsätzlich in die nächst höhere Jahrgangsstufe versetzt werden. Dies muss der Landtag aber noch beschließen.

Rheinland-Pfalz

Geschäfte
20. April

In Rheinland-Pfalz dürfen auch größere Läden aufmachen, wenn sie die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen.

Schulen
27. April - Abschlussklassen an Gymnasien und Berufsschulen
​4. Mai - Abschlussklassen 2021 und Viertklässler an Grundschulen

Klassen und Kurse werden in zwei Gruppen geteilt, die im Wochenrhythmus abwechselnd in der Schule und zu Hause lernen.

Saarland

Geschäfte
20. April

Im Saarland dürfen auch größere Läden aufmachen, wenn sie die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen.

Schulen
​​4. Mai – Oberstufenklassen werden zuerst unterrichtet.

Sachsen

In Sachsen gilt bis auf Weiteres eine Maskenpflicht in Bussen, Bahnen und Geschäften.

Geschäfte
20. April - Sachsen öffnet kleinere Geschäfte. Allerdings gilt: Maskenpflicht beim Einkaufen sowie in Bussen und Bahnen

Schulen
​22. April – Unterricht beginnt in allen Abschlussklassen

Sachsen-Anhalt

Geschäfte
20. April

Schulen
23. April - Prüfungsvorbereitungen aller Abschlussklassen
​4. Mai - Abiturprüfungen. Jahrgänge, die im kommenden Jahr ihren Abschluss machen. Wann der Unterricht für die restlichen Schuler wieder losgeht, ist noch offen.

11. Mai - Realschulprüfungen

Schleswig-Holstein

Geschäfte
20. April

Schulen
​21. April - Abiturprüfungen beginnen

​Thüringen

Geschäfte
27. April

Schulen
27. April - Schulstart für Abiturienten.
​4. Mai - Jahrgänge folgen, die an den Ober- und Berufsschulen ihre Prüfungen ablegen müssen.