Harter Lockdown seit einer Woche

Corona in Hildburghausen: Warum sind die Zahlen da so hoch?

Im Landkreis Hildburghausen gilt seit Ende November ein echter Lockdown.
© dpa, Martin Schutt, msc nic

30. November 2020 - 14:37 Uhr

Warnstufe "pink"

"Oh, wie ist das schön" hatten Demonstranten am vergangenen Mittwoch in Hildburghausen (Thüringen) noch getönt. Dicht an dicht und teils ohne Mund-und-Nasenschutz. Die geltenden Corona-Regeln? Scheinbar egal.

Gar nicht so schön sind die immer noch gefährlich hohen Infektionszahlen im Landkreis. Um darauf zu reagieren, gilt dort seit Sonntag sogar ein Versammlungsverbot. Einen harten Lockdown mit strengen Ausgangsbeschränkungen gibt es schon seit letzter Woche. Am Montagmorgen lag der der 7-Tages-Wert pro 100.000 Einwohnern bei 579 – weiter die absolut höchste Warnstufe "pink".

Noch vor ein paar Wochen waren die Zahlen im Landkreis vergleichsweise niedrig. Warum sind sie so schnell gestiegen?

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

"Das Problem haben wir schon lange"

Zwar wurden die Demonstrationen in der vergangenen Woche laut Landespolizei nicht von Rechtsradikalen organisiert, es gibt aber rechte und rechtsradikale Politiker, die ganz offen Stimmung gegen die Corona-Regeln machen.

So zum Beispiel der ehemalige NPD-Politiker und Rechtsrock-Festival-Organisator Tommy Frenck, der im Kreistag von Hildburghausen sitzt und die Demos befeuerte. Und auch die AfD spielt offenbar eine größere Rolle im Kreis: 2019 holte sie das Direktmandat für den Landtag.

Haben rechte und populistische Strömungen also eine Auswirkung auf die Haltung der Menschen zu den Corona-Regeln? Eine Einwohnerin bestätigte im Gespräch mit RTL/ntv jedenfalls, dass sich "manche nicht so ganz an diese Regelungen mit den Abständen und Maske" hielten, fügte aber hinzu, dass dies "nur Ausnahmen" seien.

Ein junger Mann aus Hildburghausen erklärt wiederum, dass einige gar nicht wüssten, was zu tun sei, wenn man Corona habe: "Vor einer Woche war ich mit meiner Familie bei einer anderen Familie zu Besuch. Wir saßen zusammen und haben Tee getrunken. Auf einmal sagt jemand aus der anderen Familie: Wir haben das Virus und sind seit zwei Wochen in Quarantäne."

Und eine weitere Einwohnerin sieht "auf jeden Fall" einen Zusammenhang zwischen rechten Strukturen und der Missachtung von Regeln: "Das Problem mit Tommy Frenck haben wir ja schon sehr lange", sagte sie zu RTL/ntv (im Video).

"Sind in einer gefährlichen Situation"

Dass Populisten gerade in Pandemie-Zeiten Stimmung gegen Regeln machten, die dem Schutz der Allgemeinheit dienen, sei eine gefährliche Entwicklung, sagt der Politologe Albrecht von Lucke.

Das könne man mittlerweile vor allem im ländlichen Raum erleben. Die Populisten "satteln auf Proteste auf, radikalisieren die und versuchen letztlich damit die Institution des Staates zu untergraben", sagte von Lucke zu RTL/ntv.

Deswegen sei man gerade in "einer ganz gefährlichen Situation" der Pandemie, so von Lucke. "Wir erleben mehr und mehr, dass der Unmut, die Frustration über die Maßnahmen, gerade in den Bereichen, wo verschärft werden muss, dazu führt, das genau dort Rechtspopulisten aufsatteln können und die Lage eskalieren." Auch die AfD und ihr Vorsitzender Alexander Gauland spielten dabei eine Rolle, so von Lucke (im Video).

"Verantwortungslosigkeit"

Um die Regeln in Hildburghausen durchsetzen zu können, müsse man den Landkreis jetzt mit Polizei stärken, forderte die voraussichtliche künftige Bundesvorsitzende der Linkspartei, Susanne Hennig-Wellsow, im RTL/ntv "Frühstart" am Montag. Weiter sagte sie: "Diese Verantwortungslosigkeit kriegen wir nicht mit Worten in den Griff."

Auch in einer Schalte des CDU-Präsidiums am Montagmorgen sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach RTL/ntv-Informationen, dass nun weitere "regionale Kraftanstrengungen" notwendig seien, um die Zahlen, u.a. in Thüringen, zu drücken.

Wie ernst die Lage in Hildburghausen wirklich ist, macht diese Statistik deutlich: Am Wochenende war im Landkreis kein einziges Intensivbett mehr frei!

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.