Chinesisches Jahreshoroskop 2020

Das Jahr der Ratte beginnt - wer profitiert und wer sich ein rotes Band umbinden sollte

31. Januar 2020 - 10:43 Uhr

Die Ratte ist König

Am 25. Januar 2020 begann die Herrschaft der Ratte. Was das bedeutet? Dieses Tier hat laut chinesischem Mondkalender den Vorsitz über das gesamte Jahr und beeinflusst in dieser Zeit so ziemlich alle Lebensbereiche. Und zwar nicht nur in China, sondern weltweit! Wir haben bei einem Experten für chinesische Astrologie nachgefragt, was genau wir von der Ratte zu erwarten haben. Und was wir selber tun und lassen sollten, damit es ein gutes Jahr wird. Kleiner Vorgeschmack: Wenn Ihr Garten nach Norden oder Süden raus geht, sollten Sie dort besser keine lauten Partys feiern.

Und was ist jetzt die Metall-Ratte?

Chinesische Sternzeichen
Die Ratte führt die Runde der zwölf Tierkreiszeichen an
© RTL

In der chinesischen Astrologie gibt es zwölf Sternzeichen. Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Die Legende zum Wettrennen dieser Tiere zeigt das Video.

Anders als im Westen wechseln sich die Sternzeichen nicht alle rund 30 Tage ab, sondern jährlich. Und jedes Tier prägt sein Jahr durch seine persönlichen Charakterzüge.

2020 ist nun die Ratte an der Reihe. Dazu kommt noch ein Element, und zwar Metall. Was die Metall-Ratte für unser Leben bedeutet, erklärt Mark Sakautzky, ausgebildeter "Imperial Feng Shui-Master" aus Ahrensburg bei Hamburg. Er berechnet seit über zehn Jahren chinesische Horoskope und verrät, welche Bevölkerungsgruppe sich 2020 vor der Ratte in Acht nehmen sollte.

Diese Auswirkungen hat die Ratte auf uns alle

Brautpaar am Strand
2020 werden viele Menschen einen neuen Lebensabschnitt beginnen - zum Beispiel endlich heiraten.
© dpa, Matthias Balk, mbk bsc jol
  • Neue Pläne

Wie das Video erklärt, ist die Ratte das erste der chinesischen Sternzeichen, mit ihr beginnt der Zyklus der zwölf Tiere. Deshalb werde es im Jahr der Ratte auch viele Neubeginne geben, so Sakautzky. Das können zum Beispiel neue Etappen im Leben sein: ein Jobwechsel oder eine Heirat.

Klingt erst mal gut, allerdings warnt der Experte: Zu einem Neubeginn gehören auch Geburtswehen und schmerzhafte Lernprozesse. Bei den neuen Projekten holpert es also anfangs vielleicht etwas.

  • Geld

Falls Sie ein bisschen Geld investieren wollen, legen Sie es in Gold oder Silber an, rät der Feng Shui Master. Denn: Die Finanzwelt insgesamt werde ins Trudeln geraten, Gold-, Silber- und Platinpreise aber steigen. Das habe mit dem Metall in "Metall-Ratte" zu tun.

  • Freundschaft und Liebe

Die Ratte gilt bei den Chinesen als kommunikativ. Sie könnte also dafür sorgen, dass wir in diesem Jahr viele neue Leute kennenlernen. Der Nager ist außerdem sehr triebgesteuert - auch unser Sexualleben könnte also Aufschwung bekommen. Und was ergibt das in Kombination, vermutet der Experte? Neue Bekanntschaften + gesteigerter Sexualtrieb = mehr One Night-Stands.

Was wir besser sein lassen sollten, um die Ratte nicht zu ärgern

Jahr der Ratte Maßnahmen
Im Süden oder Norden Ihres Hauses lieber keinen Lärm machen
© RTL

Ob das nächste Jahr für uns gut oder schlecht läuft, können wir mit ein paar einfachen Maßnahmen auch selbst beeinflussen, erklärt Feng Shui Berater Mark Sakautzky.

  • Kein Lärm im Norden und Süden

Als erstes müssten Sie herausfinden, wo - von Ihrer Wohnung aus gesehen - Norden bzw. Süden liegt. Diese Himmelsrichtungen sollten Sie dann im kommenden Jahr besser in Ruhe lassen. Also auf diesen Seiten des Hauses keine Bäume fällen, keine Bauarbeiten durchführen und keine lauten Partys feiern. Denn: Die Ratte steht himmlich gesehen im Norden und offensichtlich mag sie dort keinen Lärm, im Süden aber auch nicht, erklärt Sakautzky. Die beiden anderen Himmelsrichtungen seien dagegen ungefährlich.

  • Metall im Osten

Stellen Sie das ganze Jahr über eine Metallschale in den Osten Ihres Zuhauses, empfiehlt der Experte. Es kann auch eine runde Vase sein oder etwas anderes Bauchiges. Das soll dabei helfen, dass die Energien freier fließen, so dass alles etwas besser gelingt.

Pferde brauchen ein rotes Band um die Mitte

So, jetzt noch eine letzte Aufgabe für Sie: Finden Sie heraus, in welchem chinesischen Tierkreiszeichen Sie geboren wurden. Hier finden Sie eine Übersicht. Sollte die Antwort "Pferd" sein, hat Astrologie-Experte Sakautzky eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie.

Die schlechte Nachricht: Für Pferde wird es kein so gutes Jahr. Wie auf der Abbildung oben zu sehen, befindet sich das Pferd nämlich genau gegenüber von der Ratte, es steht also in ihrem Schatten.

Die gute Nachricht: Sie können dem Glück auf die Sprünge helfen, und zwar mit der Farbe Rot. Die müssen Sie - möglichst das ganze Jahr über - um ihre Körpermitte tragen. Das kann ein rotes Band sein, dass Sie sich um den Bauch binden, oder rote Unterwäsche. Feng Shui Master Sakautzky ist selbst Pferd und damit betroffen: Vorsorglich hat er sich schon mal 24 Sets rote Funktionsunterwäsche gekauft.

So ausgerüstet sollte es 2020 dann auch für Pferdgeborene halbwegs laufen, den Rest bestimmt die Ratte.

Auch interessant: Lernen Sie das Tier in sich kennen! Das verrät Ihr chinesisches Sternzeichen über Sie.