Corona-Piks für Jugendliche

So geht es Cara (17) nach der zweiten Impfdose

Die 17-jährige Cara wurde mit dem Impfstoff von Biontech geimpft.
Die 17-jährige Cara wurde mit dem Impfstoff von Biontech geimpft.
© RTL, Privat

16. Juni 2021 - 9:12 Uhr

von Schülerin Cara (17) aus Berlin 

Meine Name ist Cara und ich bin Schülerin. Ich habe meine erste Impfung noch mit 16 am 3. Mai bekommen. Mein Opa ist krank und weil ich ihn regelmäßig treffe und ihm auch helfe, habe ich die Impfung als "pflegende Angehörige" bekommen.

Mittlerweile haben aber auch Freundinnen von mir ihre erste Impfung bekommen, weil das jetzt für alle erlaubt ist. Letzten Samstag, den 12.Juni, habe ich meine 2. Impfung bekommen. Zwischendurch hatte ich Geburtstag . Die 2. Spritze mit Biontech bekam ich deshalb also mit 17. .-)

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Impfung im Impfzentrum

Samstag 12.Juni, 9 Uhr:

Ich bin wieder in das Impfzentrum gefahren, um 9 Uhr sollte ich mit meinem Vater da sein. Neu war dieses Mal, dass extra ein Kinderarzt für mich da war, der mich impfen sollte, weil ich noch nicht erwachsen bin. Der war sehr nett und ich habe ihn gefragt, ob er auch schon Kinder ab 12 Jahren impfen würde.

"Ja , in meiner Praxis mache ich das schon." Ich habe ihn nicht gefragt, ob die Kinder ab 12 Jahren das besser auch nur machen sollten, wenn sie Verwandte haben, die vielleicht nicht so gesund sind. Dann gibt er mir die Spritze. Die tat auch dieses Mal nicht weh.

Der Kinderarzt hat mich dann noch aufgeklärt und meinte: "In den nächsten 24 Stunden kannst du Reaktionen auf die Impfung bekommen. Achte also auf Dich." Dann hat er den zweiten Aufkleber vom Impfstoff in meinen Impfpass geklebt.

Lesetipp: Worauf muss ich vor und nach der Corona-Impfung achten?

 27 . 12 . 2020 , Berlin / Treptow : Eröffnung Corona - Impfzentrum Berlin in der Arena in Treptow : *** 27 12 2020 , Berlin Treptow Opening Corona Vaccination Center Berlin in the Arena in Treptow
Im Impfzentrum "Arena Treptow" in Berlin wurde Cara geimpft.
© imago images/Bernd Friedel, Bernd Friedel via www.imago-images.de, www.imago-images.de

10 Uhr:

Ich warte nach der Impfung mit meinem Vater ab, wie es uns geht. Es ist alles ok. Wir sitzen in einem Wartebereich und um die Ecke arbeiten auch wieder Soldatinnen und Soldaten von der Bundeswehr. Die haben schon letztes Mal hier bei der Organisation geholfen. Dieses Mal geben sie mir mehrere Blätter mit und stellen einen QR-Code her, den sie mir auch ausdrucken und mitgeben. Das sind die Daten und Infos für den neuen digitalen Impfpass."Den digitalen Impfnachweis kannst du Dir nachher über eine App zu Hause runterladen, erklären sie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Erste Impfreaktion

12 Uhr:

Zuhause schmerzt mein geimpfter Arm. Es fühlt sich so an, als würde der immer schwerer werden. Aber ich lade jetzt schon mal die App runter mit der ich den digitalen Impfpass dann habe.

Die Soldatin von der Bundeswehr hatte mir gesagt : "Es gibt zur Zeit zwei Apps .Du kannst den CovPass runterladen oder die Corona-Warn-App nutzen." Das runterladen war dann überhaupt nicht schwer. Ich habe den Code eingeladen, den mir die Soldatin mitgegeben hat. Und ich finde das sehr praktisch: sein Handy hat man immer dabei , aber man muss die anderen Dinge wie Ausweis und Impfpass nicht mehr mit sich in der Tasche mitschleppen. Die ist eh immer so voll.

+++ Lesetipp: Hier gibt's den digitalen Corona-Impfnachweis +++

Nur mein Körper fand die zweite Impfung nicht so toll. Ich weiß, die Impfreaktionen zeigen auch , dass mein Immunsystem gut funktioniert. Aber anders als der Kinderarzt mir das sagte, kam die Reaktion viel schneller, als ich dachte.

Nebenwirkungen

19 Uhr: hatte ich schon Schüttelfrost. Der wurde den ganzen Abend über richtig schlimm. Mir war sehr kalt.

24 Uhr: da bin ich im Bett aufgewacht mir war total heiß. Meine Mutter hat dann hohes Fieber gemessen und mir eine Paracetamol gegeben und ich habe viel Wasser getrunken. Die Nacht war nicht schön.

Den nächsten Tag über, am Sonntag, war ich schlapp. Eigentlich wollte ich meinen Opa besuchen und mit ihm was backen. Wegen Opa durfte ich ja zur Corona-Impfung. Aber ich war viel zu müde und hatte Kopfschmerzen.

+++ Lesetipp: Corona-Impfstoffe: Wie lange sollte ich Nebenwirkungen beobachten? +++

Ab Montag bin ich aber wieder ganz normal zur Schule gegangen und das war ok. Aber wirklich praktisch und gut finde ich: wenn jetzt jemand wissen will ob ich geimpft bin, muss ich nur mein Handy hervorholen und kann es beweisen.

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant