Busunglück: Neun Tote in den USA

12. Februar 2016 - 3:30 Uhr

Neun Menschen sind ums Leben gekommen, als ein Bus im Nordwesten der USA auf eisglatter Straße eine Leitplanke durchbrach, sich mehrfach überschlug und einen Hang Dutzende Meter hinabrutschte. Bei dem Unglück wurden 39 Menschen verletzt, viele von ihnen schwer. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Ortschaft Pendleton im Bundesstaat Oregon.

Unter den Opfern sind viele Austauschstudenten aus Korea oder Familienangehörige. Der Busfahrer überlebte das Unglück schwer verletzt und konnte zunächst nicht befragt werden. Die Klärung der Unglücksursache könnte nach Ansicht der Polizei Wochen dauern. Vermutlich hat der Fahrer auch wegen der Eisglätte auf der vierspurigen Straße die Kontrolle über den Bus verloren.