Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Er bittet um Verständnis

Amira & Oliver Pocher: Pädophiler schickt Brief Rangliste von Promi-Kindern

Amira und Oliver Pocher: Pädophiler bittet um Verständnis für sexuelle Neigung.
Amira und Oliver Pocher: Pädophiler bittet um Verständnis für sexuelle Neigung.
© imago images/localpic, SpotOn

11. Dezember 2020 - 10:31 Uhr

Amira Pocher verschreibt sich dem Kampf gegen Pädophilie

Amira Pocher (27) hat sich dem Kampf gegen Pädophilie und Kinderpornographie verschrieben. Die schöne Frau von Oliver Pocher (42) mahnt seit ihrem stetigen Bekannterwerden nicht nur andere Influencer, ihre Kinder nicht mehr in den sozialen Netzwerken zu zeigen, sondern kämpft auch aktiv gegen Kinderporno-Ringe und meldet diese beim LKA – mit Erfolg. Jetzt hat Amira bei AUDIO NOW verraten, dass Olli kürzlich einen Ekel-Post eines Pädophilen erhalten habe. Das Unfassbare: Dieser bat darin um Verständnis für seine sexuelle Neigung.

Olli Pocher bekommt Post von Pädophilen

In ihrem Podcast "Die Pochers hier!", der exklusiv und kostenlos bei AUDIO NOW zur Verfügung steht, berichtet Amira jetzt von einer heftigen Erfahrung: Ihr Mann habe einen Brief eines Pädophilen erhalten, in dem der seine Neigungen verharmlost. Sie liest diesen Brief in der Live-Aufnahme des Podcasts vor. Der Pädophile behaupte darin, dass er und seine Gleichgesinnten keinem Kind etwas antäten. Andere Männer würden sich eben den Playboy mit Laura Müller anschauen, diese sei ihm jedoch zu alt. Unfassbar!

Kinder von Promis im Darknet, so Amira

Anbei hätten sich übrigens Screenshots eines Forums aus dem sogenannten Darknet befunden, wo es Profile vieler und auch prominenter Kinder gibt. Dort wären unter anderem die Kinder von Sarah Harrison, Janni und Peer Kusmagk, Anne Wünsche und Nina Bott vertreten, erzählt Amira. Die Profile der Kinder würden hinsichtlich der abscheulichsten Kategorien von den Nutzern der Plattform bewertet.

Influencer ignorieren Amira - trotz Screenshot-Beweis aus dem Darknet

Amira habe daraufhin alle Promis und Influencer angeschrieben – mit mäßigem Erfolg. Manche hätten gar nicht, manche geschockt reagiert. Wiederum andere hätten die Nachricht von ihr zwar gelesen, nur um anschließend erneut ein Bild ihrer Kinder zu posten. Amira und Olli zeigen sich fassungslos. Ihren Kampf gegen Pädophilie gibt das Promi-Paar – auch zum Wohl ihres eigenen Kindes – deswegen aber noch lange nicht auf!

Amira wurden Kinderpornos zugeschickt

Dass Amira zu einer prominenten Gallionsfigur im Kampf gegen Pädophilie geworden ist, bringt auch Schattenseiten mit sich. Immer tiefere Einblicke erhält sie in eine Welt, von der niemand glauben würde, dass sie existieren kann. Erst kürzlich schickte ihr eine Mutter ohne Vorwarnung einen Kinderporno mit der Bitte um Löschung zu. Eine unfassbare nervliche Belastung für die Österreicherin, die darum bittet, dass man ihr zukünftig zumindest eine Vorwarnung vor so einer Nachricht zukommen lassen möge. Denn ja, sie will helfen – aber dabei darf sie sich und ihr Seelenheil eben auch nicht gefährden.

Aktuell bewegt das Thema Kindesmissbrauch wieder ganz Deutschland, da kürzlich ein Fall in Münster aufgedeckt wurde. Mindestens fünf Kinder hat der Pädophilen-Ring um Adrian V. jahrelang missbraucht. Sieben Verdächtige befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. NRW war seit Anfang 2019 wegen mehrerer Fälle von schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern in die Schlagzeilen geraten.

Auch interessant