Die Evolution ist schuld!

Amira Pocher: Deshalb sieht das Baby Oliver Pocher viel ähnlicher

21. November 2019 - 10:57 Uhr

Der „Mini-Oli“ hat Amira und Oliver Pocher überrascht

Am 11.November kam der Sohn von Amira und Oliver Pocher (41) auf die Welt und nur wenige Tage nach der Geburt absolvierte seine Mama bereits wieder den ersten Termin auf einem roten Teppich. Dabei erzählt Amira im RTL-Interview, dass Oliver und sie zunächst "überrascht" vom Aussehen des "Mini-Olis" waren. Im Video hat die 27-Jährige allerdings eine plausible Erklärung dafür, warum ihr Sohn zurzeit noch mehr aussieht wie sein blonder Vater - und so gar nicht wie die Mama mit ihren ägyptischen Wurzeln.

Amira erlebt gerade einen „ganz anderen Level von Liebe“

Charity Gala Bad Nauheim. Oliver Pocher und Amira Aly anläßlich der Charity Gala am 16.11.2019 im DOLCE Bad Nauheim. 20191116MWI230 *** Charity Gala Bad Nauheim Oliver Pocher and Amira Aly on the occasion of the Charity Gala on 16 11 2019 in the DOLC
Die frischgebackenen Eltern Oliver Pocher und Amira Pocher bei einer Charity Gala am 16.11.2019 in Bad Nauheim.
© imago images/STAR-MEDIA, STAR-MEDIA via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Amira Pocher sind die Strapazen der Geburt bei ihrem ersten Auftritt als Neu-Mama null anzusehen. "Das ist auch nur Maske und darunter stecken ganz normale Augenringe wie bei jeder anderen frischgebackenen Mami", gibt sie erfrischend ehrlich zu.

Ihr After-Baby-Glow kommt aber sicher vor allem von den vielen Glückshormonen, die sich gerade in ihrem Körper tummeln. Amira verrät nämlich, dass das Mamasein "sehr schön" ist und sie gerade einen "ganz anderen Level von Liebe" erlebt. Da ist es dann auch egal, ob der kleine Doppelgänger von Ehemann Oliver sie alle zwei Stunden weckt.