Diese Worte gehen ans Herz

Braut stirbt kurz vor Hochzeit - Bräutigam spricht Ehe-Gelübde bei Beerdigung

Damals ahnten sie noch nichts: Ryan macht seiner Kate einen Heiratsantrag. Kurz darauf folgt die erschütternde Diagnose.
Damals ahnten sie noch nichts: Ryan macht seiner Kate einen Heiratsantrag. Kurz darauf folgt die erschütternde Diagnose.
© PA Real Life

05. August 2021 - 9:36 Uhr

Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte - ohne Happy End

Es sollte eigentlich der schönste Tag in seinem Leben werden - letztendlich wurde es wohl der schwerste. Anstatt seiner Kate das Ja-Wort zu geben, muss der 25-jährige Ryan sie beerdigen. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die leider kein Happy End gefunden hat. Zuerst berichtete der britische "Mirror".

Eine Liebesgeschichte wie aus dem Bilderbuch

Sie sind beide erst 15, als sie sich im englischen Cornwall kennenlernen. Es funkt sofort, sie werden ein Paar - 'Sweethearts', wie man junge Paare im Englischen nennt. Die beiden sind schnell unzertrennlich. Mit 24 sind sie bereits neun Jahre zusammen und planen ihre gemeinsame Zukunft.

Das Glück scheint perfekt, als Ryan seiner Kate einen Heiratsantrag macht. Von außen müssen sie wie das glücklichste Paar der Welt gewirkt haben, aber innerlich bahnt sich eine Tragödie an: Nur einen Tag nach dem Antrag hat Kate plötzlich starke Schmerzen in der Brust. Sie macht sich Sorgen.

„Es Ryan erzählen zu müssen, hat mir das Herz gebrochen“

Die kranke Kate sitzt im Krankenhaus auf einem Sofa, umgeben von ihrem Verlobten Ryan und ihren Eltern.
Ryan und Kates Familie sind immer an ihrer Seite und freuen sich, als es bergauf zu gehen scheint.
© PA Life

In den Wochen danach leidet das Paar unter der Ungewissheit. Kate besucht zahlreiche Ärzte, lässt viele Tests über sich ergehen. Sechs Wochen später erfährt sie die Diagnose, die das Leben des Paares auf den Kopf stellt: Die junge Frau hat Hautkrebs im vierten Stadium - und der Krebs hat bereits in ihr Gehirn, Wirbelsäule, Nieren und Lunge gestreut.

"Es Ryan erzählen zu müssen, hat mir das Herz gebrochen", erzählt Kate damals, unmittelbar nachdem sie die erschütternde Diagnose bekommen hat. Denn anstatt Hochzeitsplanung und Wolke sieben sah ihr Leben nun ganz anders aus.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Eine erschütternde Nachricht

Kate verbringt viel Zeit im Krankenhaus, macht eine Chemotherapie, um den Krebs zu bekämpfen. Weihnachten kann sie sogar nach Hause, um das Fest mit ihren Liebsten zu verbringen. Denn Ärzte bestätigen ihr eine Besserung und einen Rückgang der Tumore.

Das vermeintliche Glück hält jedoch nicht lange, denn im Januar ertastet Kate einen Knoten in ihrer Brust - der Krebs hat wieder gestreut. Im Krankenhaus bekommt sie die Nachricht, die für Außenstehende unvorstellbar ist: Sie hat Hirnblutungen - und nur noch wenige Tage zu leben.

Letzter Wunsch: Traumhochzeit mit Ryan

Kate darf nach Hause zurückkehren, zu ihrem Ryan, der sich rund um die Uhr um seine kranke Verlobte kümmert. Das Paar setzt alle Hebel in Bewegung, um das Hochzeitsdatum vorzuverlegen, um schneller zu sein als der Krebs und doch noch ein Zeichen ihrer ewigen Liebe setzen zu können.

Endlich: Sie haben ein Datum, sie haben die Ringe und Kate blüht in Vorfreude auf den großen Tag noch einmal richtig auf, wie sich Ryan im Nachhinein erinnert: "Kates letzte Erlebnisse waren, unsere Hochzeit zu planen und es beruhigt mich zu wissen, dass sie sich so sehr darauf gefreut hat."

"Wir haben es nicht rechtzeitig geschafft"

Die Vorfreude ist leider alles, was dem jungen Paar bleibt. Denn bevor sie ihre ewige Liebe besiegeln können, stirbt Kate im Alter von 25 Jahren - nur zwei Wochen vor ihrer und Ryans Hochzeit. "Wir haben es nicht rechtzeitig geschafft" ist das herzzerreißende Fazit von Ryan, der die Liebe seines Lebens nun beerdigen muss, anstatt sie am Altar in Empfang zu nehmen.

Die Pläne müssen sich ändern, anstatt ihrer Hochzeit plant Kates Familie nun ihre Beerdigung. Allerdings genau so, wie sie sich diese gewünscht hätte: leuchtend und bunt.

Ryan gibt die Hoffnung auf ein Fest der Liebe mit seiner Kate nicht auf - und liest ihr vor ihrem Sarg die Gelübde vor, die eigentlich vor dem Altar geplant waren.

Das sind Ryans rührende Worte an Kate

Kate und Ryan halten ihren Labrador-Welpen Coby in die Kamera und lachen.
Labrador-Welpe Coby war Kates sehnlichster Wunsch, den sie zu ihrem 25. Geburtstag erfüllt bekommt.
© PA Real Life

"Auch wenn wir diese Gelübde nicht zueinander sprechen konnten, werden sie für immer unsere sein, die wir wertschätzen und die nur uns gehören", fängt er seine Rede an - und auch wenn er vor einem Raum voller Menschen spricht, sind seine Worte nur an Kate gerichtet.

"Ich fühle mich so privilegiert, wahre Liebe erlebt zu haben. Dich geliebt zu haben und von dir geliebt worden zu sein und unsere Leben zusammen gelebt zu haben. Du hast mir bereits die Welt geschenkt, Kate. Ich werde dich immer lieben und mein Herz wird immer dir gehören."

So lässt er Kate weiterleben

Die Erinnerung an Kate ist es, was Ryan die schwere Zeit nach der Beerdigung überstehen lässt. Kraft schenkt ihm außerdem Coby, der zuckersüße Labrador-Retriever, den sich Kate zu ihrem 25. Geburtstag gewünscht hatte. Es war ihr letzter Wunsch.

Außerdem hat Ryan Kate zu Ehren angefangen, Geld für die Krebsforschung zu sammeln. Über 6.000 Euro kamen dabei bereits zusammen. Kates Familie schaffte es sogar, die beeindruckende Summe von 15.000 Euro zu sammeln, um ihren Teil dazu beizusteuern, dass in Zukunft weniger Familien wie ihre durch den Krebs auseinandergerissen werden.

Wenn Ryan an seine Zukunft denkt, dann möchte er versuchen, trotz allem ein glückliches Leben zu leben. "Das hätte Kate so gewollt. Sie wollte, dass ich mein Leben in vollen Zügen lebe, unseren Hund Coby großziehe und für sie weiter lebe", erzählt er, "sie hat sogar gesagt, dass ich eine neue Liebe finden soll, aber das hat Zeit. Momentan versuche ich, jeden Tag voll zu leben." (ksp)

Auch interessant