10. Mai 2019 - 13:36 Uhr

„Ihr wollt wohl, dass die Verlobung unbemerkt bleibt“

In einer Facebook-Gruppe teilt eine angehende Braut aus Australien stolz Fotos ihres Verlobungsrings. Ein zarter goldener Ring mit einem kleinen Diamanten. Die Größe des Rings ist für die meisten anderen Nutzerinnen aber offenbar Grund genug, einen regelrechten Shitstorm zu starten. Wie groß muss ein Verlobungsring denn nun sein?

Shitstorm nach Verlobungs-Glück

132 US-Dollar hat ein Mann für den zierlichen Verlobungsring seiner zukünftigen Braut ausgegeben. Die ist stolz auf ihr emotionales Schmuckstück und teilt ein Bild des minimalistischen Rings in einer Facebook-Gruppe. Seitdem muss sie sich herbe Kritik an ihrem Verlobungsring gefallen lassen.

Das Schmuckstück bringt viele Nutzerinnen richtig in Rage. Hunderte Kommentare greifen die Optik des Rings an. Er sähe aus wie Alufolie oder ein Schlüsselring. Eine andere Nutzerin schreibt: "Warum hast du überhaupt noch einen Diamanten darauf?"

Ein Ring mit drei Diamanten.
Den gleichen Ring gibt es auch mit drei Diamanten. Wirklich auffällig ist aber auch dieses Modell nicht.
© JSVConcepts/Etsy

Eine andere fordert die Braut mit einem Witz auf: "Zieh den Schlüsselring aus und zeig uns den Ring, den du online bestellt hast."

Eine andere Facebook-Userin verlangt den Zusammenschluss von Wissenschaftlern, um ein Gerät zu erfinden, mit dem man den Ring überhaupt sehen könne. Manche finden den Ring einfach nur "traurig".