Themen und Personen

Shitstorm

Der Shitstorm, das massenhafte Auftreten von Negativkommentaren, die sich auf Personen oder Unternehmen beziehen, ist eine Erscheinung des Internetzeitalters.

Shitstorm

Shitstorm - ein Begriff aus der Social-Media-Welt

Im Zuge der Entwicklung und Verbreitung diverser Social-Media-Kanäle der vergangenen Jahre trat ein Phänomen immer deutlicher in Erscheinung: Die Rede ist vom sogenannten Shitstorm. Dieses Wort ist die mittlerweile weitläufig etablierte Bezeichnung für eine Reaktion in Form von negativ besetzten Äußerungen, die sich zum Beispiel auf eine bestimmte Person beziehen. Das Phänomen, das mit diesem Begriff beschrieben wird, ist durch ein massenhaftes Auftreten von Kommentaren und darüber hinaus durch eine lawinenartige Entstehung geprägt. Sowohl ernsthafte Kritik in Form von fundierten Argumenten als auch schwerwiegende Beleidigungen gehören zum Spektrum an Äußerungen eines Shitstorms. Das Phänomen kann im Internet überall dort auftauchen, wo für Seitenbesucher die Möglichkeit besteht, die Textinhalte einer Web-Präsenz mitzustimmen - das kann zum Beispiel die Kommentarfunktion unter einem redaktionell verfassten Artikel sein.

Wer oder was ist betroffen und wie kann ein Shitstorm auslöst werden?

Von einem Shitstorm kann im Grunde genommen jeder betroffen sein. Sowohl einzelne Personen als auch Unternehmen und andere Organisationen sind immer wieder der massenhaften Kritik im Internet ausgesetzt. Auch die Gründe für einen Shitstorm können sehr vielfältig sein. Bei Privatpersonen ist es nicht selten der Fall, dass ein gepostetes Bild dazu führt, dass die Massen negativ darauf reagieren. Kritik und Beleidigungen beziehen sich in dieser Hinsicht zum Beispiel auf Prahlerei oder auf ein moralisch fragwürdiges Verhalten. Manchmal ist es auch nur eine Kleinigkeit, die den Betroffenen in ein schlechtes Licht rücken lässt. Bei Unternehmen können Management-Fehler, unethisches Verhalten, extreme Verlust- oder Gewinnsituationen, unangebrachte Äußerungen von Vertretern der Firma sowie Mitarbeiterskandale einen Shitstorm auslösen.

Weshalb ist der Shitstorm ein so weit verbreitetes Phänomen?

Die Hemmschwelle, sich in irgendeiner Art im Internet zu äußern, ist niedrig, da ja weitgehend Anonymität herrscht. Ein weiterer Aspekt, der nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die sehr niedrige technische Hürde, sich im Internet in der Öffentlichkeit zu äußern. Spontane, oftmals unüberlegte Reaktionen stellen daher keine Seltenheit dar. Wie ernst viele dieser Negativkommentare gemeint sind, bleibt also fragwürdig.