Die lagen ihm mit Sicherheit schwer im Magen

Boxer Ben verspeist 16 Golfbälle - Not-Operation rettet den Hund!

Boxer Ben hat einen außergewöhnlichen Geschmack. Er mag Golfbälle. Ganze 16 Stück fanden Ärzte in seinem Magen.
Boxer Ben hat einen außergewöhnlichen Geschmack. Er mag Golfbälle. Ganze 16 Stück fanden Ärzte in seinem Magen.
© action press

10. Mai 2022 - 16:48 Uhr

Boxer Ben musste in die Tierklinik eingeliefert werden, nachdem er sage und schreibe 16 (!) Golfbälle verschluckt hatte. Der zwei Jahre alte Boxer wurde notoperiert, nachdem ein Tierarzt die Golfbälle in Bens Magen entdeckt hatte – jeder einzelne Ball mit einem Durchmesser von vier Zentimetern! Zusammen mit Herrchen David Warren lebt Ben direkt neben einem Golfplatz in Merseyside (England). Kein Wunder also, dass sich immer mal wieder verschlagene Golfbälle in Warrens Garten verirren. Was Warren dabei nicht bemerkte: seinem Hund Ben schmeckten die Bälle wohl hervorragend.

Zweistündige Not-Operation

Die Operation dauerte zwei Stunden.
Diese Golfbälle holten die Tierärzte in einer Not-Operation aus Bens Magen.
© action press

Vor circa drei Monaten hatte Warren bemerkt, dass sich sein geliebter Hund verändert, wie der sechsfache Großvater der englischen Newsplattform "Metro UK" erzählt: "Ich war besorgt, Ben fraß nichts mehr, verlor immer mehr Gewicht und dann wurde er richtig krank. Er übergab sich und spuckte einen Golfball aus. Nicht eine Minute lang habe ich gedacht,dass er ihn vorher herunter geschluckt hatte! Ich dachte, weil wir ja neben dem Golfplatz leben, dass er einfach nur mit dem Ball gespielt hat."

Weil sich Bens Zustand verschlimmerte, brachte Warren ihn in eine Tierklinik, wo ein Chirurg den Boxer endoskopisch untersuchte. Er konnte es kaum glauben, als der die 16 Golfbälle entdeckte, die den Magenausgang blockierten. Der Boxer wurde sofort operiert und alle 16 Bälle wurden entfernt. Eigentlich, so der Chirurg zu "Metro UK", sei das ein Routine-Eingriff, aber so viele Bälle, das sei dann doch einzigartig – selbst für einen Boxer.

Ben hat die Operation gut überstanden

Boxer Ben ist wieder putzmunter.
Sein Herrchen David Warren versucht jetzt, ihm die Vorliebe für Golfbälle abzugewöhnen. Demnächst wird der Boxer wohl mit Tennis- oder Fußbällen spielen müssen - die kann er wenigstens nicht so eben wegsnacken.
© action press

Mittlerweile ist Ben wieder gesund und munter und bereit für neue Abenteuer.

Sein Herrchen David Warren bringt ihm jetzt erst einmal Stöckchen fangen bei. Und auch, mit Bällen einer gesünderen Größe zu spielen: "Ich werde ihm wohl jetzt ein paar Fußbälle kaufen müssen, die kann er ja wohl hoffentlich nicht verschlucken", schmunzelt Warren. (psc)