Box-Legende spottet bei Twitter

Tyson von Usyk und Joshua gänzlich unbeeindruckt

Mike Tyson war vom WM-Fight zwischen Oleksandr Usyk und Anthony Joshua gänzlich unbeeindruckt.
Mike Tyson war vom WM-Fight zwischen Oleksandr Usyk und Anthony Joshua gänzlich unbeeindruckt.
© dpa, Kamran Jebreili, KJ nic

28. September 2021 - 16:08 Uhr

Tyson: Die hätten mich doch nie geschlagen

Nach seiner Lehrstunde für Anthony Joshua verneigt sich die ganze Box-Welt vor dem neuen Schwergewichts-Weltmeister Oleksandr Usyk. Die ganze? Nein! Mike Tyson ist nicht beeindruckt.

"Vielleicht hatten sie einen schlechten Abend"

"Nachdem ich Joshua vs. Usyk gesehen habe: Vielleicht hatten sie einen schlechten Abend. Angesichts dieser Leistung, glaubt wirklich jemand, dass die mich zu meiner Glanzzeit geschlagen hätten?", höhnte die 55-jährige Box-Legende bei Twitter.

Usyk hatte Joshua am Samstagabend im Tottenham-Stadion von London vor 67.000 entgeisterten Briten über 12 Runden boxerisch auseinandergeschraubt und dem Ring-Darling des Vereinigten Fäustereichs die WM-Gürtel der Verbände WBA/WBO/IBF abgeknöpft.

Der Ukrainer ist nach Evander Holyfield und David Haye der dritte Boxer, dem es gelang, als Weltmeister aus dem Cruisergewicht aufzusteigen, und sich auch zum Schwergewichts-Champion zu krönen.

Tysons wechselhafte Karriere

Tyson krönte sich 1986 mit 20 Jahren durch einen K.o.-Sieg über Ali-Bezwinger Trevor Berbick zum jüngsten Schwergewichts-Champion der Geschichte. In den folgenden zwei Jahren vereinte "Iron Mike" alle WM-Gürtel, stieg zum unumstrittenen Meister aller Klassen und Box-Megastar auf.

1990 war es damit vorbei: Gegen den 42:1-Außenseiter Buster Douglas verlor Tyson in Tokio den Titel durch K.o. Danach wurde Tyson wegen Vergewaltigung verurteilt, musste in den Knast. 1995 feierte er sein Comeback, holte kurz darauf noch einmal kurz die Titel von WBC und WBA. Letzteren verlor Tyson Ende 1996 gegen Evander Holyfield, dem er im Rückkampf ein Jahr später ein Stück vom Ohr abbiss.

2002 bestritt Tyson seinen letzten WM-Fight, ging gegen den Engländer Lennox Lewis k.o. Zwei Jahre später trat der K.o.-Knipser nach demütigenden Niederlage unter anderem gegen das spätere Klitschko-Opfer Danny Williams zurück. 2020 kehrte Tyson für einen Schaukampf gegen Box-Ikone Roy Jones jr. in den Ring zurück – das Oldie-Duell endete unentschieden. (mar)