Heute vor 23 Jahren

Mike Tysons irrer Ohr-Biss gegen Evander Holyfield

Mike Tyson (li.) beißt Evander Holyfield (beide USA) ein Teil des Ohres ab - PUBLICATION ONLY FOR GERMAN, SWISS, AUSTRI
© imago images/Icon SMI, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

28. Juni 2020 - 10:16 Uhr

Mike Tysons Ohr-Biss

Heute vor 23 Jahren biss der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Mike Tyson seinem Kontrahenten Evander Holyfield ein Teil vom Ohr ab. Die Nacht von Las Vegas ist bis heute eine der größten Skandale im Sport.

Ohr-Attacke in Runde zwei

18.187 Zuschauer sind am Abend des 28. Juni 1997 im pickepackevollen MGM Grand Hotel von Las Vegas versammelt. Gekommen, um zu sehen, ob es Mike Tyson gelingt, seinen 1996 an Evander Holyfield verlorenen WBA-WM-Titel im Schwergewicht zurückzuerobern. Statt eines großen Faustkampfes werden sie Zeugen eines der größten Skandale der Boxgeschichte. 

In der zweiten Runde verliert Tyson, wegen ständiger Kopfstöße Holyfields auf 180, die Nerven – und leistet sich eine unfassbare Entgleisung. Während eines Clinches beißt er seinem Kontrahenten ein Stück aus dessen rechtem Ohr und spuckt es aus. Holyfield schreit vor Schmerz, kämpft aber zunächst weiter.

Video: Kämpfen Mike Tyson und Evander Holyfield nochmal gegeneinander?

Tyson tickt völlig aus

Als "Iron Mike" in Runde 3 trotz eines Punktabzugs erneut die Zähne fletscht, disqualifiziert ihn Ringrichter Mills Lane – völlig zurecht! Nach dem Urteilsspruch rastet der "Beißer" völlig aus, will Holyfield an den Kragen. Die Security muss in voller Mannschaftsstärke ausrücken, um den wie von Sinnen um sich schlagenden Tyson zurückzuhalten.

"Ich bin einfach ausgetickt, ich kann nicht sagen, warum ich mich so verhalten habe", gibt sich der damals 30-Jährige hinterher kleinlaut. Für Tyson hat die Hannibal-Lecter-Einlage Konsequenzen: Die Nevada-Kommission entzieht ihm die Box-Lizenz, erst 1999 darf er wieder in den Ring.

Holyfield schlägt nach dem Skandal-Fight noch ein paar große Schlachten – anatomisch ist er nach dem 28. Juni 1997 aber nie mehr der Alte. Am rechten Ohr fehlt für immer ein gutes Stück vom Rand. Zeugnis des wohl größten Sport-Ausrasters im 20. Jahrhundert.