Einfaches Körperbutter-Rezept

Body-Butter selber machen - so geht's

02. April 2020 - 16:42 Uhr

Reichhaltige Körperbutter mit Mangoduft

Unsere Haut braucht viel Pflege - besonders, wenn sie zu trockenen Stellen neigt. Dafür gibt es die reichhaltige Body-Butter. Weil diese aber viele wertvolle Inhaltsstoffe hat, ist sie im Laden oftmals recht teuer. Im Video zeigen wir Ihnen ein schnelles Rezept zum Nachmachen, mit dem Sie sich Ihre Body-Butter ganz einfach selbst machen können. Und das ganz ohne Konservierungsstoffe und andere Zusätze.

Body-Butter: Wohltuend, aber häufig teuer

Body-Butter ist das perfekte Produkt für trockene und pflegebedürftige Haut, da ihre Hauptzutat, die Basis, in den meisten Fällen Sheabutter ist. Diese ist enthält viele antioxidativ wirkende Catechine, die zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören, darüber hinaus Gallussäure sowie hautfreundliche Fettsäuren. Aufgrund dieser Fülle an pflegenden Inhaltsstoffen ist Body-Butter im Laden leider oft sehr teuer. Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Körperbutter ganz einfach zu Hause selbst herstellen können.

Anleitung: So machen Sie Ihre Body-Butter selbst

Um Ihre eigene Body-Butter herzustellen brauchen Sie ungefähr eineinhalb Tassen Sheabutter, eine halbe Tasse Mandelöl sowie etwa 20 Tropfen ätherisches Mango-Öl. Die Sheabutter wirkt beruhigend, kühlend und heilend auf die Haut. Sie wird als erstes in eine Schüssel gegeben und cremig gerührt. Sheabutter können Sie, luftdicht abgeschlossen, problemlos bis zu vier Monate im Kühlschrank lagern.

Mandelöl: Milde und natürliche Hautpflege

Körperbutter: Wohlriechende und feuchtigkeitsspendende Hautpflege
Pflegende und wohlriechende Körperbutter - ganz einfach zum selber machen.
© Gerhard Seybert - Fotolia, Gerhard Seybert

Als Nächstes wird das Mandelöl zur Sheabutter gegeben und sorgfältig damit verrührt. Mandelöl ist ein sehr mildes Öl, das sogar bei Säuglingen oder Neurodermitis-Patienten verwendet wird. Es ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und spendet der Haut eine Menge Feuchtigkeit.

Mit welchem Trick Sie die Masse klumpenfrei verrührt bekommen, sehen Sie oben im Video.

Mango-Öl gibt frischen Duft

Zuletzt das Mango-Öl hinzugeben. Das ist die aromatische Komponente, die Ihrer Body-Butter ihren fruchtigen Duft verleiht. Anstelle des Mango-Öls können Sie auch ganz andere Duftöle verwenden – ganz nach persönlicher Vorliebe. Wichtig ist nur, dass Sie dabei auf die Hautverträglichkeit achten.

Noch einmal alles gut durchmischen. Die Body-Butter hält sich in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank ungefähr vier Monate. Sie können sie alle drei bis vier Tage auftragen (nicht öfter, sonst ist die Haut irgendwann überpflegt) und sich über seidig-weiche, gepflegte Haut freuen.