Berlin-Prenzlauer Berg: Junge Frau an Brei erstickt

27-Jährige tot in Wohnung gefunden - Haftbefehl gegen Pflegerin

Leiche einer 27-Jährigen in Prenzlauer Berg gefunden
Leiche einer 27-Jährigen in Prenzlauer Berg gefunden
RTL

Schrecklicher Verdacht in Berlin: Nach dem Tod einer 27-Jährigen in einer Wohnung ist gegen ihre Pflegerin Haftbefehl erlassen worden. Gegen die 45-Jährige werde wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt, teilte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Frau befinde sich in Untersuchungshaft. Sie war am Montag in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern festgenommen worden. Die pflegebedürftige Frau sei an Brei erstickt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Dies habe eine Obduktion ergeben.

Pflegerin im Mecklenburg-Vorpommern festgenommen - Mordkommission ermittelt

Die 45 Jahre alte Pflegerin Susanne T. sei am frühen Montagnachmittag in Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) festgenommen worden und solle nun nach Berlin gebracht werden. Offen war zunächst, warum die Pflegerin in Mecklenburg-Vorpommern war, ob sie etwa geflohen ist nach dem Tod der 27-Jährigen. Eine Mordkommission ermittelt in dem Fall. Am Dienstag solle zudem geprüft werden, ob die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen sie erlässt.

Susanne T. hat in der Tatwohnung einen privaten Pflegedienst betrieben und sich um pflegebedürftige Menschen gekümmert. Sie soll für einen staatlichen Träger tätig gewesen sein. Die 27-jährige verstorbene Frau war offenbar in einem stark pflegebedürftigen Zustand gewesen (ca 1,60m, 28kg) und befand sich wohl in der Obhut von Susanne T.

Prenzlauer Berg: Mutter und Schwester finden Leiche der 27-Jährigen in Badewanne

Wie der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte, war die Tote am Sonntag in der Wohnung der Pflegerin aufgefunden worden. Die Frau sei dort für rund eine Woche untergebracht gewesen und hätte eigentlich am vergangenen Freitag zurückgebracht werden sollen. Als dies nicht geschehen sei, wurde die 27-Jährige wohl von ihrer Mutter und ihrer Schwester entdeckt.

Nach RTL-Informationen wollten sie die junge Frau besuchen und haben die Tür schließlich mit Hilfe des Vermieters öffnen lassen. Dann sollen sie die 27-Jährige in der Badewanne entdeckt und wohl sehr laut geschrien haben. (lth, swi)