Hunde heißen immer öfter wie Menschen

Das sind die beliebtesten Hundenamen in Deutschland

Schaut man sich die beliebtesten Hundenamen an, fällt auf: Hunde werden immer häufiger wie Menschen genannt.
© iStockphoto, Evgenii Leontev

13. Januar 2020 - 13:49 Uhr

Beliebteste Hundenamen werden immer menschlicher

Wer sich einen Hund anschafft, macht sich ähnlich wie bei Menschenbabys eine Menge Gedanken über dessen Namen. Er soll zum Tier und zur Rasse passen, schön klingen, originell und am besten auch noch gut zu rufen sein. Schaut man sich die beliebtesten Hundenamen an, zeigt sich aber auch: Hunde werden immer häufiger wie Menschen genannt. Wir zeigen, welche Hundenamen 2019 am beliebtesten waren.

Hundenamen-Report 2019 listet die beliebtesten Hundenamen auf

Das Netzwerk Rover.com hat jetzt den Hundenamen-Report 2019 veröffentlicht - und der zeigt, welche Namen für Rüden und Weibchen am beliebtesten sind. Dafür wurden die Daten der 3.500 auf der Plattform für Deutschland registrierten Hunde analysiert und die Namens-Spitzenreiter ermittelt.

Gerade bei den weiblichen Hundenamen sind ein paar Kandidaten dabei, die auch für Menschen-Mädchen seit Jahren zu den Spitzenreitern gehören.

Das sind die beliebtesten weiblichen Hundenamen 2019

Mädchen und Dackel
Einige weibliche Hundenamen gehören auch zu dien beliebtesten Mädchen-Vornamen.
© Rosemarie Gearhart (Rosemarie Gearhart (Photographer) - [None], iStockphoto
  1. Luna
  2. Kira
  3. Bella
  4. Nala
  5. Emma
  6. Amy
  7. Lucy
  8. Lilly
  9. Mila
  10. Lotte

Die Top 10 der beliebtesten männlichen Hundenamen 2019

  1. Max
  2. Lucky
  3. Balu
  4. Buddy
  5. Bruno
  6. Sammy
  7. Charly
  8. Oskar
  9. Sam
  10. Jack

Die Top 10 der beliebtesten Hundenamen 2019

iStock 000048163856 Large.jpg/SYMBOLBILD
Die beliebtesten Hundenamen in Deutschland sind Max und Luna.

Aus diesen Listen ergibt sich folgende Gesamtliste der zehn beliebtesten Hundenamen der Deutschen:

  1. Luna
  2. Max
  3. Kira
  4. Lucky
  5. Bella
  6. Nala
  7. Emma
  8. Lucy
  9. Balu
  10. Amy

Vorlieben bei Hundenamen haben sich stark verändert

Vor ein paar Jahrzehnten waren Rex, Hasso, Anka, Susi und auch Bello sehr beliebte Hundenamen. Heute bekommen Hunde von ihren Besitzern immer häufiger Kindernamen. Forscher erklären sich das damit, dass sich auch der Stellenwert des Hundes in der Familie in den letzten Jahren stark gewandelt hat: Musste er damals noch als Wachhund angeleint vor dem Haus in der Hundehütte schlafen, ist er heute ein festes Familienmitglied. Die Bedeutung des Hundes als Haustier hat sich verändert - und das schlägt sich auch in der Namensgebung nieder. Bei Katzennamen sind diese Kriterien übrigens ganz ähnlich.