Die ganze Route von der Westminster Hall nach Windsor Castle

Beerdigung von Queen Elizabeth II.: HIER kann man ihren Sarg das letzte Mal sehen

14.09.2022, Großbritannien, London: Sargträger der Queen's Company, 1st Battalion Grenadier Guards, tragen den Sarg von Königin Elizabeth II. in die Westminster Hall im Palace of Westminster. Die Königin wird vier Tage lang in der Westminster Hall au
Queen Elizabeth II. wird am 19. September auf Windsor Castle beigesetzt.
rac, dpa, Oli Scarff

Stundenlang standen Trauernde in London in den vergangenen Tage an, um der kürzlich verstorbenen Queen Elizabeth II. die letzte Ehre zu erweisen. Fünf Tage lang war ihr Sarg in der Westminster Hall aufgebahrt, die Schlangen vor dem Gebäude waren zwischenzeitlich mehrere Kilometer lang. Erst am Montagmorgen schlossen die Türen pünktlich zur Beerdigung der Monarchin. Wo man den Sarg der Queen dann das letzte Mal vor der Beisetzung in der St. George’s Chapel in Windsor Castle sehen kann, verraten wir hier.

+++Alle News zum Tod der Queen gibt es hier in unserem Liveticker +++

RTLde zeigt die Beerdigung und alle Sondersendungen hier im Livestream.

Mini-Prozession und Trauergottesdienst in der Westminster Abbey

Der Weg von der Westminster Hall zur Westminster Abbey.
Der Weg von der Westminster Hall zur Westminster Abbey.
Buckingham Palast

Mehr als eine Million Menschen sollen seit dem Tod der Queen am 8. September 2022 in die englische Hauptstadt gereist sein, um noch einmal Lebewohl zu sagen. Zugegeben, nicht alle Wartende haben auch die Chance bekommen, sich vor dem Sarg der Queen in der Westminster Hall zu verneigen, dafür war die Schlange einfach zu lang. Doch es gibt noch allerletzte Möglichkeiten, den Sarg vor der Beisetzung noch einmal zu sehen.

Am Montag (19. September) findet das große Staatsbegräbnis der Rekord-Monarchin statt. Die erste Mini-Prozession dafür startet um 10:44 Uhr Ortszeit (11:44 Uhr deutscher Zeit) an der Westminster Hall. Der Sarg wird aus dem Regierungsgebäude zur gegenüberliegenden Westminster Abbey getragen. Acht Minuten werden für diesen Weg veranschlagt. Auch, wenn die Straßen rund um den Parliament Square dafür weiträumig abgesperrt werden dürften, bekommen wartende Fans hier die kurze Gelegenheit, einen Blick auf den Sarg zu werfen.

Während in der Westminster Abbey der erste Trauergottesdienst im Beisein von Regierungsvertretern, Staatsoberhäuptern, der Royal-Family und sonstigen Wegbegleitern abgehalten wird, wird draußen alles für die zweite große Prozession vorbereitet.

Große Prozession durch London

Der Sarg wird bei der Prozession von der Westminster Abbey zum Wellington Arch gebracht.
Der Sarg wird bei der Prozession von der Westminster Abbey zum Wellington Arch gebracht.
Buckingham Palace

Nach Ende des Gottesdienstes, was für etwa 12 Uhr Ortszeit (13 Uhr deutscher Zeit) geplant ist, werden die politischen und adeligen Gäste zu einem Empfang von Außenminister James Cleverly im unweit entfernten Church House in Westminster geleitet.

Lese-Tipp: Diese hochkarätigen Gäste werden bei der Queen-Beerdigung erwartet

Wenn der Sarg der Queen aus der Westminster Abbey getragen und auf der Lafette positioniert wurde, startet die große Prozession durch London, die von Mitgliedern der royalen Familie und militärischen Truppen begleitet wird.

Die Prozession führt über die Parliament Street und die Whitehall, über den Horse Guards Paradeplatz, vorbei am Guards Memorial und dem National Police Memorial auf die Mall Richtung Buckingham Palast. Von da aus geht es im Kreisel um das Victoria Memorial auf die Constitution Hill südlich des Green Parks zum Wellington Arch.

Sämtliche Standpunkte und Straßen auf dieser Route dürften von Menschen gesäumt sein. Einen guten Blick auf die Parade wird man also wahrscheinlich nur gut erhaschen können, wenn man sich früh genug anstellt. Es werden bis zu eine Million Trauernde in London erwartet.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Übersiedlung nach Windsor Castle und dritte Prozession

Diese Strecke wird in Windsor bei der Prozession abgelaufen.
Diese Strecke wird in Windsor bei der Prozession abgelaufen.
Buckingham Palast

Während die Royal-Family vom Wellington Arch mit Autos direkt zur St. George’s Chapel auf Schloss Windsor gefahren wird, stoppt der Sarg vor der ehemaligen Queen-Residenz. Die genaue Route bis dahin lautet wie folgt:

Vom Wellingten Arch geht es entlang des südlichen Randes des Hyde Parks nach Westen. Nachdem der Leichenwagen das Queen’s Gate passiert hat, fährt er die Cromwell Road hinab. Über die Hammersmith Flyover, die Great West Road und die Great South West geht’sdann auf die Talgarth Road. Über die A30 und die A308 fährt er dann bis zum Shaw Farm Gate außerhalb von Windsor Castle. Auf dieser langen Strecke wird man den Sarg nur im Vorbeifahren sehen können, Zwischenhalte sind nicht eingeplant. Es ist die letzte große Autofahrt der Queen.

Am Shaw Farm Gate wird der Sarg von der dritten Prozession empfangen, die über die Albert Road und den Long Walk durch den Schloss-Innenhof hin zur St. George’s Chapel führt. Die royale Familie wird diese Prozession nicht begleiten. Und auch die Öffentlichkeit wird zumindest den letzten Teil des Weges nicht mehr betrachten können. Ab dem Turret House verläuft die Prozession nämlich auf dem royalen Privatgelände des Windsor Castles. Auf dem Long Walk haben trauernde Fans die letzte Möglichkeit, den Sarg live zu betrachten, bevor die Queen in der St. George’s Chapel in der Familiengruft beigesetzt wird.

Alle weiteren Informationen zur Beerdigung gibt es hier.(cch)