Lockerungen ab Inzidenzen von unter 100 und 50

Schaubild zeigt Öffnungsschritte für die nächsten Wochen auf einen Blick

Dieses Schaubild zeigt die beschlossenen Maßnahmen des Corona-Gipfels
Dieses Schaubild zeigt die beschlossenen Maßnahmen des Corona-Gipfels
© Bundesregierung

09. März 2021 - 8:40 Uhr

Ab dem 8. März können Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte wieder öffnen

Was erwartet uns die nächsten Wochen? Der Lockdown wird zwar erst einmal bis zum 28. März verlängert, jedoch sind erstmals wieder vorsichtige Lockerungen möglich. Dies gilt allerdings nur, wenn bestimmte Inzidenzwerte erreicht werden – verschiedene Öffnungsschritte sind etwa ab einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 oder unter 50 möglich. Ein von der Bundesregierung veröffentlichtes Schaubild zeigt den Lockerungs-Plan im Detail.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

"Notbremse" macht ab Inzidenz von 100 alle Öffnungen wieder rückgängig

Auch wenn die vereinbarten Maßnahmen Hoffnung machen: Momentan bewegt sich die Infektionslage in Deutschland eher wieder nach oben als nach unten. Das RKI beobachtet einen langsamen Aufwärtstrend bei den Infektionszahlen – und damit könnten die möglichen Lockerungen schon wieder in weite Ferne rücken. Denn ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 sollen alle Lockerungen direkt wieder rückgängig gemacht werden. Das sieht die sogenannte "Notbremse" vor, die Bund und Länder beim Corona-Gipfel am 3. März vereinbart haben.

Die genauen Beschlüsse von Bund und Ländern haben wir hier für Sie zusammengefasst. Der nächste Corona-Gipfel von Bund und Ländern ist für Montag, den 22. März, angesetzt. Dort wird diskutiert, wie es ab dem 28. März weitergehen soll – abhängig von der Pandemie-Entwicklung in diesem Monat.

Kommentar: Der Weg ist richtig, aber holprig

Wie ist die aktuelle 7-Tage-Inzidenz in Ihrem Wohnort?

Doch welche Kreise erreichen derzeit die für Lockerungen erforderlichen Inzidenzwerte? Aktuellen RKI-Daten zufolge weisen 154 Städte und Landkreise (Stand: 4. März, 9.00 Uhr) eine 7-Tage-Inzidenz unter der Obergrenze von 50 auf. Zugleich liegen 258 Regionen mit ihrem Fallaufkommen über diesem Schwellenwert. Über der von Bundeskanzlerin Angela Merkel für die "Notbremse" ausgemachten 100er-Marke befinden sich laut RKI aktuell 60 Städte und Landkreise.

Ob Ihrer dazugehört, sehen Sie in der Karte oben.

Auch interessant