Richtig zur Ruhe kommen ist jetzt wichtiger denn je

Bauchatmung: Den Stress einfach wegatmen

25. April 2020 - 13:57 Uhr

Bauchatmung als Stress-Bremse

Wer denkt schon bewusst über das Atmen nach? Zugegeben, das wäre tagsüber sicherlich echt anstrengend. Aber Sie sollten sich unbedingt angewöhnen, phasenweise ganz bewusst zu atmen. Es gibt nämlich eine spezielle Atemtechnik, die wie eine Stress-Bremse wirkt: die Bauchatmung. Ein paar tiefe Atemzüge reichen schon aus, und das vegetative Nervensystem schaltet in den Entspannungsmodus. Das können viele von uns zur Zeit gut gebrauchen. Dauerstress kann zu Übergewicht, Herz-Kreislaufstörungen und Depressionen führen. Aber das muss nicht sein.

Brustatmung: zu wenig Sauerstoff für den Körper

Brustatmung durch Stress im Alltag.
Stress und Hektik führen zur flachen Atmungsform.
© imago/Westend61, Jo Kirchherr, imago stock&people

Durchschnittlich holen wir innerhalb einer Minute 16 Mal Luft. Und zwar meistens, indem der Brustkorb sich durch das Anheben der Rippen weitet. Diese Form der Atmung, genannt Brustatmung, gewöhnen sich die meisten Menschen im Laufe des Lebens an. Wahrscheinlich durch die Hektik des Alltags, denn es handelt sich um eine eher schnelle, flache Atmungsform. Dabei gelangt weniger Luft in die Lunge und damit auch weniger Sauerstoff in den Körper. Die Folge davon können unter anderem Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sein.

Die Bauchatmung ist bei Säuglingen zu beobachten

Babys beherrschen die Bauchatmung.
Babys atmen in den Bauch.
© picture alliance / Bildagentur-o, Bildagentur-online/Tetra-Images

In den ersten Jahren unseres Lebens atmen wir noch komplett anders: mit der Bauchatmung - sehr schön zu beobachten an Säuglingen und Kleinkindern, bei denen sich während des Atmens der Bauch hebt und senkt. Erwachsene atmen nur beim Schlafen automatisch in den Bauch.

Durch die Bauchatmung zur Ruhe kommen

Schade eigentlich. Denn wer bewusst mit der Bauchatmung Luft holt, kann sich leichter entspannen und Stress besser abbauen. Der Körper wird ruhiger, die Muskulatur wird geschont und das Herz-Kreislauf-System beruhigt sich. Besonders eignet sich die tiefe Bauchatmung also in Stresssituationen, um zur Ruhe zu kommen. Vielleicht probieren Sie es direkt einmal aus: Schon nach wenigen Minuten werden Sie sich sowohl körperlich als auch geistig entspannt und revitalisiert fühlen. Folgen Sie einfach den Anweisungen im Video oben und Sie fühlen sich gleich entspannter.

Übrigens: Auch ein Spaziergang im Grünen wirkt Wunder gegen Stress.