Großes Event in London

BAFTA Awards: Endlich wieder roter Teppich und Rekord für Anthony Hopkins

12. April 2021 - 14:05 Uhr

Tom Hiddleston & Co. in London

Die British Academy of Film and Television Arts hat während der Corona-Pandemie Schauspieler und Filme bei den BAFTA Awards in London ausgezeichnet. Einige Stars zeigten sich dabei auf dem roten Teppich, viele waren aber auch per Video zugeschaltet. So auch Schauspieler Anthony Hopkins (83), der als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Wer auf dem roten Teppich unterwegs war, zeigen wir im Video.

Vierter BAFTA Award für Hopkins

Für seine Darstellung eines Demenzkranken in "The Father" wurde Anthony Hopkins (83) als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet, der vierte BAFTA Award in seiner Karriere. Was er zu seiner Auszeichnung sagt, zeigen wir im Video.

Damit wurde Hopkins als bisher ältester Schauspieler in dieser Kategorie geehrt. Er setzte sich gegen Riz Ahmed (38, "Sound of Metal"), Adarsh Gourav (26, "The White Tiger"), Mads Mikkelsen (55, "Another Round"), Tahar Rahim (39, "The Mauritanian") und den verstorbenen Chadwick Boseman (1976-2020, "Ma Rainey's Black Bottom") durch. Außerdem wurde der Film von Regisseur Florian Zeller (41) für das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet.

Bester Film des Abends: „Nomadland“

Zum Gewinner des Abends wurde unterdessen "Nomadland", der nicht nur als bester Film geehrt wurde, sondern auch für die beste Kamera. Als beste Regisseurin wurde "Nomadland"-Macherin Chloé Zaho (39) ausgezeichnet. Diese stach ihre Kollegen Thomas Vinterberg (51, "Another Round"), Shannon Murphy ("Babyteeth"), Lee Isaac Chung (42, "Minari"), Jasmila Zbanic (46, "Quo vadis, Aida?") und Sarah Gavron (50, "Rocks") aus.

Der Preis für die beste Hauptdarstellerin ging mit Frances McDormand (63) ebenso an das Drama. Als beste Nebendarstellerin wurde unterdessen Yuh-Jung Youn (73) für "Minari" geehrt, für "Judas and the Black Messiah" wurde Daniel Kaluuya (32) als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Academy erinnert an Prinz Philip (†99)

Im Rahmen der Verleihung gedachten die Veranstalter mehrfach dem am 09. April im Alter von 99 Jahren verstorbene Prinz Philip (1921-2021), der 1959 zum ersten Präsidenten der Organisation gewählt wurde.

spot on news/RTL.de

Auch interessant