RTL News>News>

Arizona: 11-Jähriger wochenlang allein mit Tiefkühlkost in Wohnung - Eltern weggefahren

Polizei in Arizona verhaftet beide wegen Vernachlässigung

Eltern fahren mehrere Wochen weg – und lassen Sohn (11) mit Tiefkühlkost allein Zuhause

Festnahme! Diese Eltern ließen offenbar ihr Kind (11) wochenlang mit Tiefkühlkost allein.
Festnahme! Diese Eltern ließen offenbar ihr Kind (11) wochenlang mit Tiefkühlkost allein.
Cochise County Sheriff's Office

Arizona: Eltern lassen Sohn (11) allein zu Hause und fahren mehrere Wochen weg

Was haben sie sich nur dabei gedacht? Eine Mutter und ein Vater sollen ihren elfjährigen Sohn allein zurückgelassen haben und mehrere Wochen weggefahren sein. Nun wurden die beiden in Elfrida, im US-Bundesstaat Arizona , wegen Verdachts auf Vernachlässigung ihres Kindes verhaftet.

Arizona: Junge (11) habe sich von Tiefkühlkost ernährt und sei nicht in die Schule gegangen

Er sei seit zwei Wochen nicht zur Schule gegangen, gegessen habe er lediglich gefrorene Lebensmittel. Das habe der Elfjährige der Polizei erzählt, nachdem Beamte ihn allein in seinem Elternhaus am 12. Dezember gefunden haben sollen.

Vorher hätte eine Anruferin bei den Behörden Alarm geschlagen: Ein elfjähriger Junge lebe möglicherweise schon seit unbestimmter Zeit allein in der Familienwohnung. So teilt es das Sheriffbüro von Cochise County auf Facebook mit.

Weitere Untersuchungen hätten ergeben, dass die Mutter bereits vor Thanksgiving , also Ende November, verreist sei. Der Vater sei ihr wenig später gefolgt. Das Kind sei während der gesamten Zeit allein gelassen worden, bis die Polizei eingeschaltet wurde.

Eltern des 11-Jährigen in Haft im US-Bundesstaat Arizona

Versuche, die Eltern oder Familienmitglieder zu kontaktieren, seien erst mal erfolglos geblieben. Das Kind sei dem Kinderschutzdienst übergeben worden. Beide Eltern wurden schließlich festgenommen, als sie von einem unbekannten Ort nach Hause zurückkehrten. Die Beiden seien jetzt in Haft. (jmu)