In Herne brummt’s

Anwohner klagen über Dauerbrummen

25. August 2021 - 18:59 Uhr

Rund um Deutschlands größtes Tiefkühllogistikzentrum in Herne brummt es. Laut Anwohnern sogar rund um die Uhr. Die machen teilweise ihre Fenster nicht mehr auf – bekommen nachts angeblich kein Auge mehr zu.

Schuld soll das Logistikzentrum der Firma Nordfrost sein. Die Kühlaggregate scheinen die Quelle der Geräusche zu sein.

Unternehmen tauscht Geräte

Das Logistikzentrum der Firma Nordfrost öffnet vergangenen Mai. Nach ersten Beschwerden über den Geräuschpegel wird das Unternehmen tätig: Schuld am Krach seien die Kühlaggregate der Laster. Gerade wenn's draußen warm ist drehen die hörbar auf, um die Temperaturen im Inneren gering zu halten. Um die Lautstärke zu mindern, werden die dieselbetriebenen Geräte ausgetauscht. Strom soll das Ganze seit Mitte Juli leiser machen - doch für die Anwohner ist das zu wenig. Das Unternehmen zeigt sich weiter kooperativ. Das Umrüsten der Aggregate sei nicht die einzige Möglichkeit. Gemeinsam mit der Stadt Herne will Nordfrost die Lautstärke prüfen und gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen.