Angriffe auf Einsatzkräfte

NRW-Innenminister ist wütend

16. August 2021 - 18:28 Uhr

In der Düsseldorfer Altstadt kommt es am Wochenende zu Angriffen auf Polizisten.

Jugendliche Gruppen behindern einen Rettungseinsatz. Die Polizei will den Sanitätern helfen. Doch immer mehr Jugendliche kommen hinzu, sind verbal und körperlich aggressiv.

Ein 15-Jähriger springt sogar mit Anlauf gegen die Polizeikette. Beamte werden dabei nicht verletzt. Aber der Jugendliche muss mit auf die Wache.

Auch in Köln werden am Wochenende Polizisten angegriffen. Am Aachener Weiher bewirft eine Gruppe Feiernder Streifenbeamte und ein Polizeiauto mit Flaschen. Auch hier bleiben die Polizisten unverletzt. Für Innenminister Reul ist das zu viel.

Gefühlt nimmt die Gewalt gegen Einsatzkräfte zu. Laut Polizeistatistik sind die Angriffe auf Beamte von 2019 auf 2020 aber leicht gesunken. Doch wegen Corona waren auch weniger Menschen unterwegs. Angreifer sind zunehmend hemmungsloser.

Der 15-jährige Angreifer aus der Düsseldorfer Altstadt bekommt jetzt ein Verfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Beamte.