Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Schauspielerinnen über das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder"

So haben Lea und Hanna das Experiment erlebt: "Es hat sich sehr echt angefühlt"

10. März 2021 - 15:07 Uhr

Lea und Hanna haben sich für das Experiment als Zwölfjährige ausgegeben

Wie schnell Kinder und Jugendliche im Internet Opfer von sexualisierter Gewalt werden, hat das Experiment im RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" eindrucksvoll gezeigt. Die Schauspielerinnen Lea und Hanna (beide 20) haben sich für unser Experiment zusammen mit Paul (ebenfalls 20) als Zwölfjährige ausgegeben und mit Männern auf Online-Plattformen wie Knuddels gechattet, telefoniert und Videotelefonate gemacht.

Wie sie das Experiment erlebt haben und welche Reaktionen es nach der Sendung gab, erzählen Lea und Hanna im Video oben.

"Wir haben uns immer sehr gut behütet gefühlt"

Das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" wollte wachrütteln und Aufmerksamkeit für Cybergrooming schaffen, mit dem Kinder und Jugendliche im Netz so schnell konfrontiert werden können. Paul, Hanna und Lea bekommen nach dem Experiment viel Lob für ihre Leistungen und ihren Mut, sich tagelang den übergriffigen und sexualisierten Kontaktanfragen hunderter Männer ausgesetzt zu haben.

Ihre Rollen als zwölfjährige Mädchen für das Experiment seien für sie tatsächlich besonders tief gegangen, erzählt Hanna im RTL-Interview: "Hier war es permanent echt, weil unser Gegenüber wirklich in dem Glauben war, wir wären eine Zwölfjährige". Beide seien sehr tief in ihren Rollen gewesen, sagt auch Lea: "Es hat sich sehr echt angefühlt."

Auch wenn das Erlebte sie schockiert habe, hätten sie es in den vergangenen Wochen dennoch gut verarbeiten können. "Ich muss auf jeden Fall nicht in Therapie – mir geht es wirklich gut und ich fühle mich in dem ganzen Projekt auch behütet", sagt Lea. "Wir haben uns immer sehr gut behütet gefühlt", ergänzt Hanna: "Wir hatten immer Anlaufstellen, falls uns irgendwo unwohl sein sollte."

LESE-TIPP: So hat RTL-Reporterin Pia Osterhaus das Experiment erlebt

Schauspieler werden auf Social Media für ihren Einsatz gefeiert

Zum Nachlesen: Das haben die drei Schauspieler beim Experiment erlebt

Steffen Hallaschka gibt am Dienstag ein Update zu "Angriff auf unsere Kinder"
"Angriff auf unsere Kinder": Hanna, Lea und Paul bekamen zahlreiche sexualisierte Kontaktanfragen.
© RTL

RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder" bei TV NOW

Das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" gibt es bei TVNOW in voller Länge auf Abruf.

Auch interessant