Großer Zapfenstreich in Berlin

Ursula von der Leyen dankt ab - und Merkel scherzt über die angehende EU-Kommissionspräsidentin

16. August 2019 - 10:25 Uhr

Im Video: Großer Zapfenstreich mit "Wind of Change" und Merkel-Scherz

Sie wechselt als EU-Kommissionspräsidentin nach Brüssel. Am späten Donnerstagabend wurde die scheidende Verteidigungsministerin von der Bundeswehr aus ihrem Amt verabschiedet. Und am Ende scherzte die gut gelaunte Angela Merkel über von der Leyens Abschiedseskorte: auf Kosten der EU - im Video.

Großer Zapfenstreich in Berlin: Ursula von der Leyens Abschiedszeremonie

Sie kamen im Gleichschritt und trugen brennende Fackeln. So verabschiedeten die Soldaten der Bundeswehr Ursula von der Leyen. Neben der scheidenden Verteidigungsministerin stand die Neue im Amt: Annegret Kramp-Karrenbauer. Ein Scheinwerfer war auf beide Frauen gerichtet, während sie den großen Zapfenstreich anschauten. Eine Soldatin überreichte von der Leyen eine Urkunde. Wenig später dann der große Moment:

Es ist Tradition, dass sich die scheidende Ministerin einen Song vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr wünschen darf. Von der Leyen wünschte sich die berühmte Rockballade "Wind of Change". Als die Kapelle den Song spielte, war sie sichtlich berührt. Außerdem wünschte sich die zukünftige EU-Kommissionspräsidentin die Europa-Hymne "Ode an die Freude" von Ludwig van Beethoven. Als Symbol für ihre neue Aufgabe.

Am Ende der Zeremonie bedankte sich Ursula von der Leyen: "Danke, das war ein großes Geschenk." Dann umarmte Angela Merkel sowohl von der Leyen als auch ihre Nachfolgerin AKK.​

Angela Merkel ist beim Zapfenstreich zum Scherzen aufgelegt

Doch als ein Autokorso, begleitet von zig Motorrädern vorfährt, um von der Leyen einzusammeln, kommt der wahre Knaller des Abends: Angela Merkel erlaubt sich einen Scherz über die angehende EU-Kommissionspräsidentin.

"Ich weiß gar nicht, ob sie so viel Motorräder als EU-Kommissionspräsidentin kriegt", witzelte die Kanzlern. Dann beginnt sie mit dem Zählen: "Ah, wie viele sind es jetzt? Ich glaube, es ist noch nicht Präsidentenart." Ob die Bundeskanzlerin wusste, dass das Mikrofon mitlauscht? Wohl nicht.

Höchste militärische Zeremonie für Ursula von der Leyen

Der große Zapfenstreich ist die höchste militärische Zeremonie. Ursula von der Leyen scheidet freiwillig aus ihrem Amt als Verteidigungsministerin, weil sie nach Brüssel wechselt und dort EU-Kommissionspräsidentin wird. Ob ihre Verteidigungs-Nachfolgerin AKK dann den "Wind of Change" - also frischen Wind ins Ministerium bringen wird, das wird sich in den kommenden Monaten zeigen.