Archiv

EU-Kommission

Die EU-Kommission ist das Exekutivorgan und die Kontrollinstanz der Europäischen Union. Ursula von der Leyen ist seit 2019 Kommissionspräsidentin.

EU-Kommission picture alliance / Daniel Kalker

Die ‚EU-Kommission‘ stellt ein wichtiges Organ im politischen Gefüge der Europäischen Union dar. Sie ist für die Exekutive zuständig.

Die Aufgaben der EU-Kommission

Zu ihren vielfältigen Aufgabenbereichen gehören unter anderem die Vorlage von Gesetzesvorschlägen sowie die Durchsetzung von europäischen Gesetzgebungen. Darüber hinaus stellen die Haushaltsverwaltung der Europäischen Union und die Übernahme von Verhandlungen zwischen der EU und anderen Staaten, beispielsweise im Rahmen von Handelsabkommen, weitere Aufgabenfelder der Einrichtung dar.

Der Hauptsitz der EU-Kommission ist in Brüssel

Die ‚EU-Kommission‘ hat in der belgischen Hauptstadt Brüssel ihren Sitz. Dort finden meist wöchentlich am Mittwoch Sitzungen statt. Zusätzlich gibt es Dienststellen in Luxemburg sowie Vertretungen in allen Mitgliedsstaaten der EU und rund 140 Delegationen auf der ganzen Welt.

Die Kommission besteht aus 28 Kommissaren, die aus den einzelnen Mitgliedsländern der EU entsandt werden. Ihre Struktur sieht eine Aufteilung in einen Präsidenten, sieben Vizepräsidenten sowie 20 Kommissare vor. Letztgenannte Mitglieder sind für unterschiedliche Themenfelder wie Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Klimaschutz und Energie sowie Gesundheit und Lebensmittelsicherheit verantwortlich.

Die EU-Kommission wird alle fünf Jahre gewählt

Die Zusammensetzung der ‚EU-Kommission‘ wird alle fünf Jahre neu gewählt. Der Kandidat für die Position des Präsidenten wird vom ‚Europäischen Rat‘, dem Zusammenschluss aller Staats- und Regierungschefs der EU, vorgeschlagen. Die empfohlene Person muss im Anschluss von den Abgeordneten des Europäischen Parlaments in Gestalt einer einfachen Mehrheit gewählt werden.

Aktuelle Informationen über die EU-Kommission finden Sie immer bei RTL.de!