Allergische Reaktion durch Sperma ausgelöst

Blowjob endet für Frau beinahe tödlich

Die junge Frau brach nach dem Blowjob mit einem anaphylaktischen Schock zusammen (Symbolbild).
© Katarzyna Bialasiewicz photographee.eu, Photographee.eu

13. März 2019 - 11:28 Uhr

Nesselsucht und schwere Atemprobleme durch allergische Reaktion

Das Liebesspiel endete für eine 31-jährige Spanierin mit Nesselsucht und schweren Atembeschwerden im Universitätskrankenhaus von Alicante. Der Auslöser der lebensbedrohlichen allergischen Reaktion war der "Sun" zufolge das Sperma ihres Freundes, das sie während des Blowjobs schluckte. Wie konnte das passieren?

Ihr Freund hatte vor dem Oralverkehr Antibiotikum eingenommen

Die Spanierin erklärte im Krankenhaus, dass sie zwar an einer Allergie gegen Penicillin leide, jedoch nicht mit dem Antibiotikum in Kontakt gekommen sei. Doch das stellte sich als Irrglaube heraus: Vier Stunden vor dem Oralverkehr hatte ihr Freund zur Behandlung seiner Ohrenentzündung ein Antibiotikum eingenommen, das Penicillin enthielt. Sie hatte also durch das Sperma unbewusst das für sie lebensgefährliche Medikament geschluckt. Das hatte einen anaphylaktischen Schock zur Folge, die schwerste Form einer allergischen Reaktion, die im schlimmsten Falle tödlich enden kann.

Mehr zu anaphylaktischen Schocks gibt's im Video.

Nachdem die Patientin mit Adrenalin und Steroiden behandelt wurde, konnte sie nach sechs Stunden wieder normal atmen. Eine Woche nach dem Vorfall hatte sie sich wieder komplett von dem allergischen Schock erholt.