Ägypten: Neue Proteste vor Verfassungs-Referendum

11. Februar 2016 - 12:24 Uhr

Einen Tag vor der Volksabstimmung über die neue Verfassung in Ägypten sind Anhänger und Gegner des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi erneut auf die Straße gegangen. Vor einer Moschee in der Nähe des Präsidialamtes versammelten sich Gefolgsleute Mursis, um für die Annahme des Regelwerkes zu werben. In Sprechchören riefen sie "Ja zur Verfassung", ließen den Präsidenten hochleben und priesen das islamische Recht der Scharia.

Nahezu zeitgleich versammelten sich Anhänger der säkularen Opposition vor dem Präsidentenpalast. Liberale, Linke und Christen lehnen die neue Verfassung ab, weil sie ihrer Ansicht nach einseitig islamistisch ausgerichtet ist und die Rechte von Minderheiten missachtet.